11. September: Die seltsame Geschichte des Bootes, das unter dem World Trade Center gefunden wurde

Der 11. September 2001 wird für immer ein markantes Datum für die Welt bleiben. Nach einer langen Zeit der Trauer wird der Entschluss gefasst, am Ort des Geschehens ein Gebäude zu errichten. Doch als die Arbeiter damals die Trümmer zusammenfegen wollen, stoßen sie auf etwas Überraschendes.

Im Juli 2010 werden unter den Trümmern der beiden Zwillingstürme, die bei dem Terroranschlag vom 11. September eingestürzt sind, die Überreste eines Holzschiffs entdeckt, wie unter anderem National Geographic berichtet. Das fast sieben Meter unter der Erde vergrabene und fast zehn Meter lange Relikt fasziniert die Archäolog:innen sehr.

Nach der Entdeckung werden alle Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass die Überreste des Schiffes durch den Kontakt mit der Luft beschädigt werden; die Fragmente werden daher in Wasser aufbewahrt. Einige der Holzstücke werden in ein Labor geschickt, damit Wissenschaftler:innen das Geheimnis um die Existenz eines Schiffes an einem solchen Ort lüften können.

Ein typisches Holz aus Philadelphia

Die Forschenden kommen laut CBS News zu dem Schluss, dass das Holz, aus dem das Boot besteht, einer Baumart entspricht, die im 18. Jahrhundert in der Gegend von Philadelphia im Osten der USA zu finden war.

Um dies herauszufinden, verwenden die Wissenschaftler:innen die Dendrochronologie, eine Datierungsmethode, die die Abfolge der Jahresringe im Holz nutzt. Sie schätzen, dass die Bäume, die für den Bau des Schiffes gebraucht wurden, 1773 gefällt worden waren, also um die Zeit der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung herum.

Zu dieser Zeit war Philadelphia von einem alten Wald umgeben und es befand sich dort eine der wichtigsten Schiffswerften der USA. Dort soll das Schiff also gebaut worden sein.

Aber warum ist das Schiff unter dem World Trade Center gewesen?

Die Wissenschaftler:innen können jedoch keine genaue Erklärung dafür geben, warum ein Schiff dort war, wo jetzt das One World Trade Center steht. Ihrer Meinung nach könnte es gesunken sein oder bei der Befestigung der Ufer von Manhattan verwendet worden sein, wie National Geographic schreibt.

Im 18. Jahrhundert stand das Gelände des heutigen One World Trade Center unter Wasser. Das Schiff könnte also zu dieser Zeit (absichtlich oder versehentlich) gesunken sein und war viele Jahre lang verschüttet.

Verwendete Quellen:

National Geographic: 'Wooden Ship Unearthed at World Trade Center Site From Revolutionary-Era Philadelphia'

CBS News: Origins of mysterious World Trade Center ship revealed

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

11. September 2001: Das FBI zeigt unveröffentlichte Fotos vom Attentat auf das World Trade Center 11. September 2001: Das FBI zeigt unveröffentlichte Fotos vom Attentat auf das World Trade Center