Rodrigo Alves: So sah der „menschliche Ken“ früher aus
Rodrigo Alves: So sah der „menschliche Ken“ früher aus
Weiterlesen

Rodrigo Alves: So sah der „menschliche Ken“ früher aus

Heute sieht Rodrigo Alves wie eine Mischung aus den Bogdanoff-Brüdern und der männlichen "Barbie-Puppe" Ken aus. Früher hatte er ein völlig anderes Äußeres, das er jetzt enthüllt.

Schönheitsoperationen verändern manchmal das ganze Leben. Martina Big ist die selbsternannte "Afrikanerin aus der Eifel" und hat durch chirurgische Eingriffe alles an ihrem Körper verändert. Sie setzt damit sogar ihr Leben aufs Spiel, um einem Rekord nachzueifern.

Auch Rodrigo Alves erkennt sicher nach den letzten 19 Jahren keiner mehr wieder. Im Jahr 2000 hat Rodrigo Alves begonnen, sich zahlreichen Schönheitsoperationen zu unterziehen.

Ein Schönheitswahn beginnt

Da er mit seinem Körper unzufrieden war, wollte er ihn auf seine Art umgestalten und hatte dabei ein genaues Ziel vor Augen. Seit seiner ersten OP hat der „menschliche Ken“ nicht weniger als 51 chirurgische Eingriffe vornehmen lassen. Insgesamt hat er sich 103 kosmetischen Eingriffen unterzogen. Dabei kam alles dran – vom Gesicht bis zu den Bauchmuskeln. Und das Ergebnis ist vollkommen unnatürlich.

Aber mit seinen 36 Jahren möchte Rodrigo noch nicht aufhören. Er will keine einzige Falte auf seiner Haut sehen: „Ich bin im falschen Körper geboren, und ich habe mein Leben lang versucht, mein ‚wahres Ich‘ zu enthüllen."

Mutter wiegt 270 Kilo, dann fasst sie radikalen Entschluss
Auch interessant
Mutter wiegt 270 Kilo, dann fasst sie radikalen Entschluss

Er will nicht altern

Er glaubt, durch die Schönheitsoperationen nicht mehr zu altern: "Nun habe ich meinen Traum in Bezug auf meinen Körper und mein Gesicht umgesetzt und möchte den Alterungsprozess aufhalten, indem ich Stammzell-Technologie anwenden lasse. Davon habe ich mir schon viele ins Gesicht, die Kopfhaut und ins Blut spritzen lassen (...). Dank meines künstlichen Aussehens bekomme ich viel Aufmerksamkeit, aber vor allem gefalle ich mir selbst so, und das ist das Wichtigste.“

Bis heute hat Rodrigo über 500.000 Euro für seinen Körper ausgegeben – und wie es aussieht, wird da noch einiges hinzukommen. Seine stetige Verwandlung zeigt er täglich auf seinem Instagram-Profil. Wenn man die Fotos von ihm vor seiner Operation sieht, hätte man niemals mit einem solchen Ergebnis gerechnet - diese kannst du in unserem Video entdecken.

Von Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen