Prinz Philip brach bei der Geburt von Edward mit einer wichtigen royalen Tradition

Bei der Geburt von Prinz Edward, dem jüngsten Kind der Queen, brach Prinz Philip mit einer königlichen Tradition.

Die Königin von England ist Mutter von vier Kindern, die sie mit Prinz Philip hat: Charles, 73 Jahre, Prinzessin Anne, 71 Jahre, Prinz Andrew, 62 Jahre und Prinz Edward, 58 Jahre. Dennoch verlief die Geburt des jüngsten Kindes der Königin anders als die seiner Geschwister...

Die berühmte königliche Tradition

Jahrhundertelang war es in der königlichen Tradition völlig normal, dass, wenn die Frau des Monarchen oder die Monarchin in den Wehen lag, der Vater des Kindes nicht anwesend war. Dies liegt daran, dass es bei königlichen Frauen üblich ist, eine "Dämmerungsgeburt" zu haben. Das bedeutet, dass die Königin bewusstlos ist, unter Narkose steht und das Baby mit einer Geburtszange herausgezogen wird.

Queen Elizabeth hatte bei ihren ersten drei Kindern tatsächlich Dämmerungsgeburten und Prinz Philip war bei keinem der Kinder dabei. Fun Fact: Während die Königin Prinz Charles zur Welt brachte, spielte der Herzog von Edinburgh mit seinem Sekretär Squash.

Brechen mit der königlichen Tradition

Als die Königin 1964 Prinz Edward zur Welt bringt, werden Dämmerungsgeburten jedoch als gefährlich angesehen. Außerdem würden sie Mutter und Kind nicht dabei helfen, in den entscheidenden ersten Minuten im Leben des Babys eine Bindung aufzubauen. Laut dem Buch My Husband and I: The Inside Story of 70 Years of Royal Marriage von Ingrid Seward entscheidet die Königin daraufhin, dass Philip bei der Geburt ihres Sohnes anwesend sein soll.

"Die damals 37-jährige Königin hatte ihn gebeten, dabei zu sein; sie hatte aufmerksam Frauenzeitschriften gelesen, in denen betont wurde, wie wichtig es sei, Väter in die Geburt einzubeziehen, und war von dieser Idee fasziniert", heißt es dort. Prinz Philip ist somit der erste Vater einer modernen Königsfamilie, der bei der Geburt eines seiner Kinder anwesend ist.

Auch interessant: Kate und William haben ebenfalls mit einer königlichen Tradition gebrochen.

Aus dem Englischen übersetzt von Ohmymag UK

Prinz Philips Gedenkfeier: Warum nahm Prinz Andrew eine größere Rolle als Prinz Charles ein? Prinz Philips Gedenkfeier: Warum nahm Prinz Andrew eine größere Rolle als Prinz Charles ein?