Neue Plattform eingeweiht: Donald Trump postet spektakuläres erstes Video

Seit Anfang des Jahres ist Donald Trump von den sozialen Netzwerken gesperrt. Jetzt hat er am Dienstag seine eigene angekündigte Social-Media-Plattform gestartet.

Neue Plattform eingeweiht: Donald Trump postet spektakuläres erstes Video
Weiterlesen
Weiterlesen

Der umstrittene frühere Präsident der Vereinigten Staaten sorgt auch nach seiner Amtszeit weiterhin für fragwürdige Handlungen. So hat er jetzt sein zuvor groß angekündigtes Kommunikations-Netzwerk gestartet.

Zeichen der Rebellion

From the Desk of Donald J. Trump ist das Resultat seiner Sperrung von Twitterund Co. Hier lässt er jetzt seinen Gedanken wieder freien Lauf und möchte so mit seinen Anhängern kommunizieren.

Rein optisch fällt direkt auf: Das alternative "Trump-Twitter" ist seinem Social-Media-Favoriten sehr ähnlich, jedoch ist Trumps Seite keine eigenständige Plattform. Es handelt sich vielmehr um eine Unterseite seiner offiziellen Homepage.

Imposantes Ankündigungs-Video

Diese nutzt er während seiner Periode als US-Präsident. Jetzt äußert er sich lieber auf From the Desk of Donald J. Trump über politische Themen wie Wahlbetrug oder auch andere Politiker, und zwar so, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.

Gleich zum Release-Day am 4. Mai veröffentlicht er ein Video. Darin zu sehen ist zunächst die Erdkugel, die dann auf das Heimatland von Trump zoomt. Dann folgt eine Ankündigung, die einem Freiheits-Statement gleicht.

Einseitige Kommunikation

So feiert Trump seine Freiheit und Unabhängigkeit, die er mithilfe seiner eigenen Kommunikations-Plattform erreicht hat. Dort soll es seinen Followern und ihm gestattet sein, offen und sicher über alle Themen sprechen zu können.

Blöd nur, dass bisher niemand so wirklich auf die Kommentare des Ex-Präsidenten reagieren kann. Denn diese sind zurzeit nur über Twitter und Facebook teilbar und mit einer Like-Funktion ausgestattet. Wir werden sehen, wie sich Trumps Netzwerk im Laufe der Zeit entwickelt.