Über 300 Opfer: Menschenfressendes Riesenkrokodil befindet sich noch immer auf freiem Fuß

Ein Monsterkrokodil hat bereits 300 Menschen gefressen - und befindet sich trotzdem noch immer auf freiem Fuß. Wir erzählen euch, was es damit auf sich hat...

Über 300 Opfer: Menschenfressendes Riesenkrokodil befindet sich noch immer auf freiem Fuß
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein riesiges Krokodil, das angeblich 300 Menschen in Ostafrika getötet haben soll, ist laut den örtlichen Medien noch immer auf freiem Fuß. Wie kann das bloß sein?

Riesiges Krokodil wiegt eine Tonne und misst sechs Meter

Der stattliche Pfundskerl namens Gustave ist ein berüchtigter Menschenfresser, der Berichten zufolge für den Tod von Hunderten von Einheimischen im Land Burundi verantwortlich ist.

Er soll mehr als eine Tonne wiegen und etwa sechs Meter lang sein. Verständlicherweise fürchten ihn sogar Berufsjäger, denn jedes Mal, wenn er gesichtet wird, werden mehr Tote in der Gegend gemeldet.

Wissenschaftler:innen untersuchen das riesige Reptil schon seit Jahren und schätzen das Alter des Krokodils zwischen 60 und 100 Jahre, wie LadBible berichtet.

Es ranken sich zudem viele Erzählungen um das Monsterkrokodil, wie zum Beispiel, dass Gustave bereits dreimal von Jägern angeschossen worden ist, die versucht haben, ihn zu fangen. Doch jedes Mal hat das Tier überlebt und trägt seitdem die Narben der versuchten Attentate auf seinem Körper.

Seinen gallischen Namen hat er vom französischen Jäger Patrice Faye bekommen, der seit Jahren in Burundi lebt und schon oft versucht hat, das Krokodil zu fangen, um es für die Wissenschaft zu studieren. Über die Größe des Monsters sagt Faye:

Er ist riesig. Er ist dreimal so groß wie die anderen Krokodile in Burundi.
thumbnail
Menschenfressendes Krokodil läuft frei herum. Henning Roettger@Pexels

Monsterkrokodil hat vermutlich bereits mehr als 300 Menschen getötet

Im Jahr 2014 ist ein Dokumentarfilm mit dem Titel Capturing the Killer Croc veröffentlicht worden, der Fayes erfolglose Versuche dokumentiert, Gustave zu fangen.

In den drei Monaten, die der Jäger dort verbringt, kommt er zu dem Schluss, dass das Krokodil in dieser Zeit 17 Menschen gefressen haben muss. Faye erzählt:

Ich habe ausgerechnet, dass er, wenn er 20 Jahre lang Menschen in dieser Geschwindigkeit getötet, bereits mehr als 300 Menschen gefressen hätte.

Es ist nicht klar, ob Gustave noch existiert, ob es sich bei ihm tatsächlich um ein Monsterkrokodil handelt oder ob er eher die Verkörperung mehrerer Krokodil-Angriffe darstellt. Jedenfalls ist zweifellos klar, dass seine Legende weiterlebt...

Verschwundener Fischer: Wurde er im Magen eines Krokodils gefunden? Verschwundener Fischer: Wurde er im Magen eines Krokodils gefunden?