Nach zehn Jahren der Suche: Mann findet versteckten Millionärs-Schatz
Nach zehn Jahren der Suche: Mann findet versteckten Millionärs-Schatz
Nach zehn Jahren der Suche: Mann findet versteckten Millionärs-Schatz
Weiterlesen

Nach zehn Jahren der Suche: Mann findet versteckten Millionärs-Schatz

Nach langen Jahren der verzweifelten Suche ist es endlich so weit: Die versteckte Schatztruhe eines amerikanischen Millionärs ist endlich in den Rocky Mountains gefunden worden. Doch was enthält sie nun eigentlich?

Ein abenteuerlustiger Millionär, der eine Truhe voller Goldmünzen irgendwo in den Bergen versteckt. Dazu ein rätselhaftes Gedicht, das den Aufenthaltsort des Schatzes in sich versteckt haben soll. Was klingt wie ein fiktiver Hollywood-Streifen ist tatsächliche die wahre Geschichte von Forrest Fenn, einem amerikanischen Kunsthändler mit gigantischem Vermögen.

Start einer jahrzehntelangen Schatzjagd

Ich will, dass Leute vom Jagdfieber gepackt werden, so wie ich. Ich möchte, dass irgendein Typ mit seinem Pick-up-Truck loszieht, meinen Schatz sucht und dabei ein bisschen was erlebt.

2010 erscheint seine Biografie, die tausende Schatzjäger auf der ganzen Welt hellhörig macht. Sie beinhaltet ein geheimnisvolles Gedicht, welches angeblich zu einer versteckten Bronze-Truhe führen soll. In ihr befinde sich ein Schatz, der über eine Millionen Dollar wert sei.

Bleibt der Schatz für immer unentdeckt?

Dazu veröffentlicht er bis ins Jahr 2013 noch regelmäßig Tipps, die Rückschlüsse auf das Versteck der heiß begehrten Truhe zulassen. Mehr als eine Viertel Millionen Menschen machen sich auf der US-Seite der Rocky Mountains auf die Suche - ohne Erfolg. Stattdessen sterben vier unglückliche Abenteurer bei dem Versuch, ihr Leben durch das Finden der Truhe auf den Kopf zu stellen. Nimmt Fenn des Rätsels Lösung mit ins Grab?

Über ein Jahrzehnt bleibt der Schatz unentdeckt - bis jetzt. Auf der Webseite des Millionärs, "oldsantafetradingco.com" erscheint vor Kurzem die lang ersehnte Nachricht: Das Rätsel um den Verbleib der Truhe ist gelöst! In einem offiziellen Statement schreibt Fenn dort:

Ich kenne die Person, die ihn gefunden hat, nicht, aber das Gedicht in meinem Buch führte ihn zu der exakten Stelle. Ich gratuliere den tausenden Menschen, die sich an der Suche beteiligt haben, und hoffe, dass sie das Versprechen anderer Entdeckungen weiterhin anlockt. Die Suche ist also beendet.

Schmuck und Figuren im Wert von Millionen

Der amerikanische Sender ABC News berichtet, was die Truhe laut Schatzsuch-Schirmherr Fenn alles enthalten soll: Neben seltenen Goldmünzen und Juwelen befinden sich Tierfiguren, alte chinesische Gesichter aus geschnitzter Jade, Schmuck mit Rubinen und Smaragden und prähistorische Spiegel aus gehämmertem Gold in dem Schatz. Da wird sich der Entdecker aber freuen.

Forrest Fenn ist sich dagegen noch nicht sicher, was er von dem Ende der Jagd halten soll. Im Interview mit ABC News berichtet er: "Ich weiß nicht, ich fühle mich teils glücklich und teils traurig, weil die Schatzsuche vorbei ist." Was für eine atemberaubende Geschichte!

Von Sarah Kirsch
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen