Von wegen Ruhestand: Angela Merkel bekommt als Altkanzlerin 9 Mitarbeiter:innen

Noch drei Wochen, dann ist es für sie endlich so weit: Angela Merkel geht in den Ruhestand. Doch ganz so besinnlich wird der neue Lebensabschnitt wohl doch nicht, denn wie alle Altkanzler:innen hat sie Anspruch auf ein Büro mit mehreren Mitarbeiter:innen - und von denen möchte sie so einige!

Von wegen Ruhestand: Angela Merkel bekommt als Altkanzlerin 9 Mitarbeiter:innen
Weiterlesen
Weiterlesen

Im Jahr 2019 hat der Haushaltsausschuss beschlossen, das künftige Altkanzler:innen und Bundespräsident:innen nur noch fünf Mitarbeiter:innen erhalten sollen: einen oder eine Büroleiter:in, zwei Referent:innen, eine Büro- oder Schreibkraft und einen oder eine Fahrer:in, wie RND.de berichtet.

Fünf reichen nicht aus

Doch jetzt wird bekannt, dass das Bundeskanzleramt für die CDU-Politikerin mit der berühmten Handgeste um eine:n Büroleiter:in, eine:n stellvertretende:n Büroleiter:in, zwei Fachreferent:innen, drei Sachbearbeiter:innen und zwei Fahrer:innen bittet. Die Begründung dazu lautet:

Die künftige Bundeskanzlerin a. D. wird nach ihrer Kanzlerschaft im Bundesinteresse liegende Aufgaben wahrnehmen, die aus fortwirkenden amtlichen Pflichten resultieren.

Eine Ruhestand ohne Ruhe

Klingt so, als würde der Ruhestand doch nicht so beschaulich und als plane Merkel, ihre politische Karriere fortzusetzen - als Rednerin können Spitzenpolitiker:innen wie Barack Obama, Bill Clinton und Co. sich nach wie vor ein goldenes Näschen verdienen, spekuliert Bild.de.

Aus gut informierten Kreisen in Berlin will Bild auch wissen, dass Merkel die 9 Stellen mit ihren engsten Vertrauten besetzten möchte, u. a. ihre Redenschreiberin Eva Christiansen und ihre bisherige Büroleiterin Beate Baumann.

Die Stelle würde sich auf jeden Fall lohnen. Wie viel die Büro-Mitarbeiter:innen verdienen würden, verraten wir euch im Video!

Bundeskanzlerin Angela Merkel: Woher kommt ihre berühmte Handgeste? Bundeskanzlerin Angela Merkel: Woher kommt ihre berühmte Handgeste?