Elite-Uni will Merkel: Universität bietet der Altkanzlerin und ihrem Mann eine Gastprofessur an

Nach 16 Jahren als deutsche Bundeskanzlerin wurde Angela Merkel Ende letzten Jahres mit einem gehörigen Zapfenstreich verabschiedet. Seitdem ist sie aus der Öffentlichkeit verschwunden. Das könnte sich aber bald ändern.

Seitdem Angela Merkel ihre letzte Rede im Deutschen Bundestags gehalten hat, fragen sich alle: Geht es für die Altkanzlerin in den Ruhestand oder wird sie eine neue Karriere starten? Das Personal für eine weitere Karriere steht ihr auf jeden Fall zur Verfügung.

Geht es für Merkel in die USA?

Und an Angeboten für einen neuen Job scheint es der 67-Jährigen auch nicht zu mangeln. Wie das Handelsblatt berichtet, liegt der Altkanzlerin schon seit Längerem ein Angebot von der Princeton-Universität vor.

Die amerikanische Eliteuniversität will die Altkanzlerin samt Ehegatten Joachim Sauer offensichtlich in die USA locken. Beiden wurde eine Gastprofessur angetragen - und zwar schon vor neun Monaten.

Merkel gibt keine Antwort

Damals ist Merkel noch als Kanzlerin für Deutschland tätig und verschiebt alle Entscheidungen für ihr weiteres Arbeitsleben auf die Zeit nach der Beendigung ihrer Kanlzerinnenkarriere. Doch bis heute hat Princeton keine Antwort von Merkel und Sauer.

Es darf davon ausgegangen werden, dass Princeton auch nicht das einzige verlockende Angebot ist. Würde Merkel es allerdings annehmen, stände sie damit in der Tradition mehrerer Politiker:innen. So hat u. a. auch schon Joschka Fischer eine Gastprofessur an der weltweit renommierten Uni angenommen.

Mehr zur Princeton University im Video!

Von wegen Ruhestand: Angela Merkel bekommt als Altkanzlerin 9 Mitarbeiter:innen Von wegen Ruhestand: Angela Merkel bekommt als Altkanzlerin 9 Mitarbeiter:innen