Bundestagswahl: Das sind drei verschiedene Koalitionen, die nach der Wahl möglich sind

In wenigen Tagen ist es so weit: Deutschland wählt eine neue Bundesregierung und damit seine politische Zukunft. Doch die eigentliche Regierung entsteht erst in den Wochen nach der Wahl. Wir stellen euch drei mögliche Regierungskoalitionen vor!

Bundestagswahl: Das sind drei verschiedene Koalitionen, die nach der Wahl möglich sind
Weiterlesen
Weiterlesen

Die diesjährige Bundestagswahl ist richtungsweisend für unsere Zukunft als Gemeinschaft und für unseren Planeten - doch viele Wähler und Wählerinnen sind verunsichert. Kein Wunder, wenn man sich die Politik der letzten Jahrzehnte anschaut und wie widersprüchlich sie teilweise ist.

Ob sich das in Zukunft ändern wird, kommt auch auf die Koalition an, die wir bekommen werden. Hier sind drei Möglichkeiten!

Erste Möglichkeit: Rot-Rot-Grün

Das Bündnis von SPD, Grünen und Linken hat schon mal ein gemeinsames Ziel: ihre angestrebte Sozialpolitik. Alle drei Parteien wollen Menschen mit kleineren und mittleren Einkommen entlasten, wie br.de berichtet.

Doch schon beim Klimaschutz gehen die Meinungen auseinander. Die Grünen und die Linke wollen deutlich mehr als die SPD, die die Umweltpolitik der letzten Jahre fortsetzen möchte. Dementsprechend will die SPD Deutschland entsprechend dem Klimaschutz 2045 klimaneutral machen, die Linke wollen das schon für 2040. Und die Grünen wollen den Kohleausstieg auf 2030 vorziehen und ein Klimaschutzministerium einführen.

Zweite Möglichkeit: Ampelkoalition

Überschneidungen von SPD, Grüne und FDP gibt es bei der Digitalisierung und der Außen- und Sicherheitspolitik. So bekennen sich alle zur NATO und sprechen sich für einen NATO-Dialog mit Russland aus.

Streitigkeiten könnte es bezüglich der Steuer- und Finanzpolitik geben. Die FDP will den Solidaritätszuschlag streichen und lehnen die Anhebung einer Erbschaftssteuer oder die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer ab. Die Gewerbesteuer soll abgeschafft werden und die steuerliche Belastung von Unternehmen um 25 Prozent gesenkt werden.

Dritte Möglichkeit: Jamaika-Koalition

Ein Bündnis schwarz, grün, gelb ist bereits nach der Bundestagswahl 2017 gescheitert. Während Union und FDP sich durchaus nahe sind, passen die Grünen weniger in diese Koalition hinein. FDP und CDU/ CSU wollen Steuerentlastungen, die Grünen hingegen Erhöhungen und eine Vermögenssteuer.

FDP und Grüne wollen mehr beim Thema Klimaschutz. Die Grünen wollen bis 2030 die Emissionen um 70 Prozent senken und bis 2035 soll Deutschland komplett auf erneuerbare Energien umgestiegen sein.

Weitere Infos zur Wahl im Video!