Suchaktion an Stausee: Neue Spur im "Fall Maddie"?

Vor mittlerweile 16 Jahren ist in einem portugiesischen Ferienort ein britisches Mädchen verschwunden. Der Verdacht geht in Richtung Entführung mit anschließendem Mord, eine Leiche des Mädchens ist beisher jedoch nicht gefunden worden. Auf Drängen deutscher Behörden läuft nun eine groß angelegte Suchaktion an einem Stausee in Portugal. Alle Details liest du hier.

Suchaktion an Stausee: Neue Spur im "Fall Maddie"?
© Fotonoticias@Getty Images
Suchaktion an Stausee: Neue Spur im "Fall Maddie"?

Am 3. Mai 2007 ist in der portugiesischen Ferienanlage Praia da Luz die dreijährige Madeleine McCann aus der Ferienwohnung ihrer Eltern verschwunden. Lange ist seitdem - auch international - nach dem britischen Mädchen gefahndet worden, allerdings bisher ohne Erfolg.

Seit Dienstag läuft nun erneut eine groß angelegte Suchaktion am Arade-Stausee in der südportugiesischen Region Algarve. Wie der ZDF, ebenso wie der NDR und die Ruhrnachrichten berichten, kommt dieser erneute Anstoß von deutschen Behörden.

Neue Suchaktion an portugiesischem Stausee

Bereits im Jahr 2020 soll es bei den Ermittlungen einen Durchbruch gegeben haben: Demnach hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig in Christian B. einen Mordverdächtigen gefunden - dieser ist bereits wegen Sexualdelikten vorbestraft und soll lange Zeit an der Algarve gelebt haben. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft nun im "Fall Maddie".

Bei der neuerlichen Suche an dem Stausee, der gut 50 Kilometer von dem Ferienort entfernt liegt, aus dem die damals Dreijährige verschwunden ist, hofft das internationale Ermittlerteam nun auf neue Hinweise. Die Gruppe setzt sich sowohl aus portugiesischen und deutschen, als auch aus britischen Beamt:innen zusammen.

Beweggründe für neue Suche unklar

Auf TV-Bildern, die bislang aus der Ferne aufgenommen worden sind, ist zu erkennen, wie die Beamt:innen das Ufer absuchen und mit Schlauchbooten auf den See hinaus fahren. Auch Spürhunde werden bei der Suche eingesetzt. Insgesamt soll die Suche zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen.

Über die genauen Beweggründe für die neuerliche Suche wird sowohl von portugiesischer, als auch von deutscher und britischer Seite geschwiegen. Zu den Hintergründen wolle man sich vorerst nicht äußern, heißt es. In portugiesischen Medien geht man jedoch davon aus, dass die deutschen Ermittler neue Hinweise gefunden haben. Man werde jedoch über "den Ausgang des Verfahrens zu gegebener Zeit informieren".

Verwendete Quellen:

NDR: "Fall 'Maddie': Polizei sucht an Stausee in Portugal"

Ruhrnachrichten: "Fall Maddie McCann: Polizei sucht in Portugal wieder nach Maddie"

ZDF: Wunsch deutscher Behörden: Fall Maddie: Neue Suchaktion an Stausee

Ermittlungen im Fall Maddie McCann: Verdächtiger Christian B. in Braunschweig vor Gericht Ermittlungen im Fall Maddie McCann: Verdächtiger Christian B. in Braunschweig vor Gericht