"Scheherazade": Putins Leibwächter auf größter Jacht der Welt gesichtet

Sie ist die größte Jacht in Privatbesitz: Seit Wochen liegt die "Scheherazade" im Hafen der italienischen Stadt Carrara. Jetzt wurden mehrere Mitglieder des russischen Sicherheitsdienstes auf ihr gesichtet: Bestätigt sich jetzt eine weitverbreitete Annahme?

Der Besitzer der Jacht ist nicht bekannt. Bei dem im Register eingetragenen Namen handelt es sich eindeutig um ein Pseudonym. Deswegen und auch wegen des extrem ausgeklügelten Sicherheitssystems an Bord wird allgemein angenommen, dass Putin der wahre Inhaber der Jacht sei.

FSO-Mitglieder an Bord der "Scheherazade"

Jetzt berichten Aktivist:innen und Reporter:innen, die dem inhaftierten Putin-Gegner Alexej Nawalny nahestehen, dass sie Personen des russischen Sicherheitsdienstes (FSO) an Bord der "Scheherazade" gesehen haben, wie msn.com berichtet. Die FSO ist für die Sicherheit von Wladimir Putin verantwortlich.

Der Enthüllungsjournalistin Maria Pevchikh und dem Anti-Korruptions-Aktivist Georgy Alburov ist es gelungen, eine Besatzungsliste der Jacht vom Dezember 2020 in die Hände zu kriegen. Außer dem Schiffskapitän sollen alle Besatzungsmitglieder russischer Herkunft sein.

Crew-Mitglieder vom Sicherheitsdienst

Die Reporterin Pevchikh konnte zehn Namen auf der Liste FSO-Offizieren zuordnen. Allerdings konnte dies noch nicht von unabhängiger Stelle bestätigt werden. Trotzdem fordert das Team von Nawalny die italienischen Behörden dazu auf, das Boot zu beschlagnahmen.
Seit Beginn des Krieges in der Ukraine haben sich das Vereinigte Königreich, die USA und die EU zusammengetan, um das Luxusvermögen russischer Oligarch:innen als wirtschaftliche Sanktion zu beschlagnahmen.

Was der Kapitän der "Scheherazade" über den Besitzer der Jacht zu sagen hat, verraten wir euch im Video!

"Scheherazade": Gehört die größte Jacht der Welt Wladimir Putin? "Scheherazade": Gehört die größte Jacht der Welt Wladimir Putin?