2 Jahre vermisst: Mädchen in Geheimversteck gefunden

Als Paislee Shultis vier Jahre alte ist, verlieren ihre Eltern für sie und ihre ältere Schwester das Sorgerecht. Während Paislees ältere Schwester im Juli 2019 zu einem gesetzlichen Vormund kommt, verschwindet Paislee von der Bildfläche. Jetzt konnte sie gefunden werden.

Nachdem die zuständige Behörde erfolglos versucht haben, den Eltern die damals Vierjährige abzunehmen, wird Paislee Shultis als vermisst gemeldet, wie bild.de berichtet.

Flucht der Eltern

Ihre Eltern fliehen am Tag der geplanten Übergabe vor den Behörden von Cayuga Heights nach Saugerties (Bundesstaat New York), das 210 Kilometer von ihrem alten Heimatort entfernt ist. Während die ältere Schwester damals in der Schule ist, ist über den Aufenthaltsort von Pailslee nichts bekannt.

Die Vermutung, dass ihre Eltern sie auf ihre Flucht mitgenommen haben, liegt nahe. Außerdem kommt es immer wieder zu Zeugenaussagen, die Hinweise darauf geben, dass das Mädchen sich in dem neuen Haus ihrer Eltern aufhalte.

Immer wieder Hinweise

Doch jedes Mal, wenn das Haus durchsucht wird, lässt sich kein Hinweis auf die mittlerweile Sechsjährige entdecken. Erst ein erneuter Hinweis führt dazu, dass gleich mehrere Beamte und Beamtinnen anrücken, um das Haus zu durchsuchen.

Eine Stunde dauert die Suche schon, "dann entdeckte ein Ermittler etwas an der Treppe, die von der Rückseite des Hauses in den Keller führt, das seine Aufmerksamkeit erregte", wie die Polizei gegenüber Daily Freeman berichtet.

Was genau der Beamte an der Treppe entdeckt hat, verraten wir euch im Video.

Fall Maddie: Traurige Nachricht erschüttert die Familie 11 Jahre danach Fall Maddie: Traurige Nachricht erschüttert die Familie 11 Jahre danach