Diese Sexposition hassen Frauen und das aus gutem Grund

Was Stellungen beim Matratzensport angeht, hat jeder seine Vorlieben. Aber eine Stellung scheint ganz besonders viel Zwietracht bei Paaren zu säen. Und das - aus weiblicher Sicht - aus gutem Grund.

Es gibt hunderte verschiedener Stellungen - zum Beispiel die 68er - und manche machen uns mehr, manche weniger Spaß. Außerdem gibt es Stellungen, die Männern besonders gut gefallen und andere, die bei Frauen besser ankommen.

Ihr seht also, dass es ganz verschiedene Meinungen zu bestimmten Stellungen gibt. Eine davon sorgt für besonders viel Streit bei Paaren, denn Männer lieben und Frauen hassen sie.

Yeeha!

Es handelt sich um die umgekehrte Cowgirl-Stellung. Dabei setzt sich die Frau auf den liegenden Mann und reitet ihn mit dem Rücken zu seinem Gesicht. Bei dieser Stellung hat aber nur der Mann eine nette Aussicht, während die Frau mit einem Blick auf seine behaarten Beine und seine Füße vorlieb nehmen muss.

Das ist allerdings nur ein Grund, warum Frauen diese Stellung hassen. Auf Redditschreiben viele Userinnen, dass sie von dieser Stellung Schmerzen in den Armen, den Beinen, dem Rücken und im Intimbereich bekommen.

thumbnail
Die Cowgirl-Stellung: Beliebt bei Männern, verhasst bei Frauen  Luis Diaz Devesa@Getty Images

Schmerzhafter Nachteil für Männer

Die Stellung kann aber auch für Männer unangenehme Folgen haben. Wir haben da schlechte Nachrichten für euch: Die Stellung ist nämlich für 50 Prozent der Penisbrüche verantwortlich.

Solange ihr aber vorsichtig seid und das Vergnügen langsam genießt, steht dem Spaß mit einem Cowgirl nichts mehr im Weg. Und das ist doch allemal besser, als Solosex. Der kann unter Umständen sogar ziemlich gefährlich sein.

Diese Frau kann 140 Kilogramm stemmen Diese Frau kann 140 Kilogramm stemmen