Studie: (Zu viele) Männer weigern sich immer noch, mit Frauen zu schlafen, die sich nicht rasieren

Haare haben noch nie so viele Fragen aufgeworfen: Soll man sie rasieren oder wachsen lassen? Auf diese Frage haben einige Männer geantwortet und sind der Meinung, dass Frauen sich rasieren sollen, wenn sie Sex wollen.

Studie: (Zu viele) Männer weigern sich immer noch, mit Frauen zu schlafen, die sich nicht rasieren
© Youtube / Balance Ton Quoi - Angèle
Studie: (Zu viele) Männer weigern sich immer noch, mit Frauen zu schlafen, die sich nicht rasieren

Ob blond, braun, kurz, lang, kraus, dünn oder dicht - Haare wachsen überall am Körper, ob wir es wollen oder nicht. Doch im Fernsehen, in Pornofilmen oder auf Werbetafeln sind haarlose Körper an der Tagesordnung. Ein verzerrtes Bild von Frauen, das der Gesellschaft da anhaftet.

Männer weigern sich immer noch, mit Frauen zu schlafen, die Haare haben

Am Donnerstag, den 17. März, stellt das französische Umfrage-Institut Ifop-Institut die Ergebnisse seiner Umfrage vor, die es in Zusammenarbeit mit dem sozialen Netzwerk Wyylde durchgeführt hat. Die Umfrage befasst sich mit dem Grad der Männlichkeitsnormen. Dazu ist es wichtig, auf die Abschaffung zahlreicher Geschlechterstereotypen zu sprechen zu kommen. So wollen sich 70 % der Französinnen vom Sexismus befreien, während es bei den Franzosen nur 57 % sind.

Welches Thema stößt dabei besonders auf? Das Geschlecht und die Körperbehaarung der Damen. Laut der Umfrage fällt es Männern schwer, ihre Partnerin, One-Night-Stand etc. mit Körperbehaarung zu sehen. So weigern sich 40 % der befragten Männer nach wie vor, mit einer Frau zu schlafen, deren Schamhaare nicht enthaart oder "gepflegt" sind. Bei den Jüngeren (18-24 Jahre) sind es 44%, die sich über ein paar Schamhaare aufregen. Diese Zahl steigt noch weiter an, wenn die betreffende Frau sich Haare unter den Achseln wachsen lässt (47 %).

Die Vorteile von Schamhaaren

Dass manche Männer einen glatten Schambereich einem buschigen Schambereich vorziehen, liegt das vielleicht daran, dass sie die Vorteile der Schambehaarung noch nicht kennen. Sie schützen vor Bakterien und Mikroben, die dort ihr Unwesen treiben können. Sie halten auch UV-Strahlen ab, schützen vor Kälte, Hitze und auch vor sexuell übertragbaren Infektionen.

Diese Schutzbarriere erspart der Frau und ihren Partnern den Gang zum Arzt. Es ist daher ratsam, immer ein wenig Schamhaar stehen zu lassen. Ein kleiner Hinweis - der angesichts der Umfrage notwendig ist: Die Entscheidung, ob man die Haare entfernt oder nicht, liegt bei der Person, die sie trägt.

Diese Umfrage ist zwar ermutigend, was den Willen der Männer angeht, sich von sozialen Normen zu lösen und eine Welt zu schaffen, in der Frauen und Männer gleichberechtigt sind, sie zeigt aber auch, dass noch eine Menge zu tun ist.

Aus dem Französischen übersetzt von Ohmymag Frankreich

Studie beweist, dass Putzen für Männer viel zu gefährlich ist Studie beweist, dass Putzen für Männer viel zu gefährlich ist