Seltene Krankheit: 20-Jähriger steckt im Körper eines Rentners

Seltene Krankheit: 20-Jähriger steckt im Körper eines Rentners

Durch eine seltene Krankheit steckt ein 20-Jähriger im Körper eines Rentners - und niemand weiß, wie lange er noch leben wird... Doch seine Geschichte ist voller Kraft und positiver Lebensenergie.

Während Tomislaw Jurčec im Körper eines Kindes gefangen ist und ein anderer sogar in dem eines Babys, geht es diesem Briten genau umgekehrt, denn sein Körper ist der eines Rentners...

Bereits im Alter von sieben Jahren wird Harry Crowther aus Großbritannien Progerie diagnostiziert - seitdem kämpft der mittlerweile 20-Jährige täglich um sein Leben, wie die Dailymail berichtet. 

Ein 20-jähriger Mann mit einer seltenen Krankheit hat trotz aller Erwartungen das Erwachsenenalter erreicht: Harry Crowther leidet unter dem Progeriesyndrom und gilt als der einziger Mann auf der Welt mit dieser Form der Erkrankung.

Seltene Krankheit führt zu schnellerem Altern 

Aufgrund der genetischen Störung altert der junge Mann aus der Grafschaft West Yorkshire etwa fünfmal schneller als normal. Seine Mutter Sharron beschreibt den Gesundheitszustand ihres Sohnes als ein "Sitzen und Warten". Doch Crowther weigert sich, sein Leben von seiner Krankheit bestimmen zu lassen - er will sich von ihr nicht daran hindern lassen, im Leben "so viel Spaß wie möglich" zu haben. 

Der 20-Jährige erklärt: "Progerie wirkt sich auf verschiedene Weise auf meine Gesundheit aus. Ich bekomme viele Probleme, die ältere Menschen haben. Ich habe arthritische Schmerzen, die Knochen in den Fingerspitzen meiner Hände sind kaputt. Ich werde leicht müde. Ich bin zu klein für meine Größe. Grundsätzlich alles, worunter jemandes Großvater oder Großmutter leiden dürfte." 

Positiver Blick in die Zukunft 

Trotz allem, was er ertragen muss, bemüht sich Crowther um ein "normales" Leben: Er liebt es, Zeit mit Freunden zu verbringen, Computerspiele zu spielen und zu reisen. Täglich muss der 20-Jährige viele Medikamente nehmen, doch er versucht stets das Positive im Blick zu behalten und optimistisch in die Zukunft zu sehen.

Auch interessant
Dieser Mann hat sich seit 60 Jahren nicht gewaschen: Er ist beinahe nicht mehr zu erkennen

Der Brite schafft es die meiste Zeit, seine Lage mit Humor zu sehen: "Ich mache mich die meiste Zeit darüber lustig", erklärt er. Crowther setzt sich zudem dafür ein, auf die seltene Krankheit aufmerksam zu machen. Kürzlich hat er mit seiner Mutter eine Progeria-Facebook-Seite erstellt, über die er ander Betroffene erreichen und Interessierte aufklären will.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen