Warum ihr im Supermarkt keine Handschuhe tragen solltet
Warum ihr im Supermarkt keine Handschuhe tragen solltet
Warum ihr im Supermarkt keine Handschuhe tragen solltet
Weiterlesen

Warum ihr im Supermarkt keine Handschuhe tragen solltet

Immer mehr Menschen tragen im Supermarkt Handschuhe, schließlich möchte jeder gegen das neuartige Coronavirus geschützt sein. Doch der Mikrobiologe Kelly Reynolds rät vom Tragen der Handschuhe ab - sie bergen nämlich viele Gefahren für eure Gesundheit.

In Zeiten de Corona-Pandemie wird jedes Verlassen des Hauses zum Abenteuer. Auf dem Weg zum Supermarkt fühlt man sich wie Will Smith, der in einer apokalyptischen Zukunft in einem Muscle Car über den ausgestorbenen Time Square rast.

Handschuhe zu tragen birgt Gefahren

Im Supermarkt angekommen wird dieses Gefühl noch einmal verstärkt beim Anblick unserer Mitmenschen: Immer mehr Leute wollen sich gegen Corona schützen, indem sie sich nur noch mit Handschuhen ausgerüstet auf Lebensmittelbeschaffung begeben.

Egal ob Lederhandschuhe, Winterhandschuhe, Gummihandschuhe oder sogar Plastiktüten, all das hat Mikrobiologe Kelly Reynolds von der University of Arizona schon erlebt. Doch gegenüber Men’s Health erklärter er, dass genau darin eine tückische Gefahr lauert.

Handschuhe zu tragen birgt Gefahren für eure Gesundheit.  stellalevi@Getty Images

Das neuartige Coronavirus kann aufgrund der Hautbeschaffenheit nicht über die Hände in euren. Körper eindringen. Dort ist also kein expliziter Schutz notwendig. Handschuhe können aber zu einer schnelleren Übertragung beitragen.

Wenn ihr eine kontaminierte Fläche berührt, und danach etwas anderes anfasst, könntet ihr mit dem Tragen von Handschuhen dem Coronavirus einen Gefallen tun. Reynolds erklärt:

Die haftenden Eigenschaften unterscheiden sich von Virus zu Virus. Es ist davon auszugehen, dass das Coronavirus besser an Latex-Handschuhen kleben bleibt, als an den eigenen Händen.

Trügerisches Gefühl der Sicherheit

Diese können aber einfach gewaschen und dann wiederverwendet werden. Das gilt nicht für Handschuhe. Und beim Tragen in der Öffentlichkeit besteht noch ein weiteres Problem.

Handschuhe können euch fälschlicherweise in einem Gefühl der Sicherheit wiegen, was dazu führen kann, dass ihr unachtsam werdet. So könnt ihr unwissentlich Viren über die Handschuhe verteilen, was bei Händen, die zurzeit bewusst regelmäßig gewaschen und desinfiziert werden, nicht passieren würde.

Dazu kommt, dass nur die Wenigsten wissen, wie man Handschuhe richtig auszieht. Reynolds hat festgestellt, dass das sogar für Profis gilt: "Unsere Studien haben gezeigt, dass 30 Prozent der medizinische Helfer Fehler beim Ausziehen der Handschuhe begehen – dabei wurde es ihnen explizit beigebracht." Wie ihr es richtig macht, seht ihr in dieser Grafik.

Warum tragen Pflegekräfte dann Handschuhe?

Ihr fragt euch, warum Pflegekräfte nun Handschuhe tragen sollen, normale Personen aber nicht? Das ist laut Reynolds nicht mit dem alltäglichen Gang zum Supermarkt zu vergleichen:

Wenn Pflegekräfte Handschuhe tragen, tun sie das zum Wohle der Patienten. Sie gehen nicht sorglos durch den Raum und fassen alles einmal an. Wenn sie mit dem Versorgen eines Patienten fertig sind, ziehen sie die Handschuhe aus, waschen sich die Hände, und gehen zum Nächsten weiter. Die Keime lassen sie zurück.

Wenn ihr also zukünftig zum Einkaufen geht, benutzt keine Handschuhe, sondern wascht euch danach lieber gründlich die Hände. So schützt ihr euch und eure Mitmenschen am besten gegen die Pandemie.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen