Fehler bei Bestellung: Mann stirbt beinahe an McDonald's-Eis

Ein Mann will mit seiner Freundin ein Eis bei McDonald's essen, aber ein Mitarbeiter macht einen großen Fehler. Dadurch landet der Mann letztendlich im Krankenhaus.

Fehler bei Bestellung: Mann stirbt beinahe an McDonald's-Eis
Weiterlesen
Weiterlesen

Steven Georgiou fährt eines Abends zum Restaurant der berühmten Fast-Food-Kette, das sich im Norden Londons befindet. Er bestellt für sich selbst ein Karamell-McFlurry und ein weiteren McFlurrymit Eierlikör für seine Freundin. Die beiden Nachtische sehen genau gleich aus, wie die Daily Mail berichtet.

Steven bittet um verschiedene Verpackungen

Steven gibt an, dass er dem Angestellten genau erklärt hat, dass dieser die beiden Eissorten in verschiedene Verpackungen füllen soll, damit er sie nicht verwechseln könne.

Mann bestellt ein Eis bei McDonald's  Asanka Ratnayake @Getty Images

Der 32-jährige Londoner ist bereits mehrere Dutzend Male ins Krankenhaus eingeliefert worden, weil er infolge des Verzehrs von Eiern heftige allergische Reaktionen hat. Wenn er in solchen Situationen nicht umgehend ins Krankenhaus gebracht wird, kann dies tödlich enden.

Mail als Entschuldigung

Zum Glück ist der junge Mann rechtzeitig ins Krankenhaus eingeliefert worden und wird dort umgehend behandelt. Als es ihm wieder gut geht, kehrt Steven in das Fast-Food-Restaurant zurück, um dem Direktor den Fehler seines Mitarbeiters mitzuteilen. Daraufhin bekommt er zwar ein Gratis-Eis, aber keine Entschuldigung.

Der Mann schreibt McDonald's am nächsten Tag einen Brief. Letzten Endes bittet der Konzern ihn per Mail um Entschuldigung. Laut Steven handelt es sich hier um ein Problem, das nicht nur McDonald's betrifft. Angestellte sollten insgesamt aufmerksamer sein, denn die Konsequenzen hätten noch viel schlimmer ausfallen können.