Deshalb solltet ihr niemals mit eingeschalteter Heizung schlafen

Euer erster Instinkt könnte sein, in einer kalten, Winternacht die Heizung aufzudrehen, aber hier ist der Grund, warum ihr das lieber nicht tun solltet.

Deshalb solltet ihr niemals mit eingeschalteter Heizung schlafen
Weiterlesen
Weiterlesen

Bei den sinkenden Temperaturen ist die Versuchung groß, die Heizung den ganzen Tag und die ganze Nacht über laufen zu lassen. Dies hat nicht nur erhebliche Auswirkungen auf euer Bankkonto, sondern kann sich auch negativ auf eure Gesundheit auswirken - vor allem, wenn ihr mit voller Leistung der Heizung schlaft.

Risiken beim Schlafen mit eingeschalteter Heizung

Eine 2019 von Slumberdown, einem Hersteller von Bettwaren, durchgeführte Umfrage ergab, dass 46 Prozent der Personen, die mit eingeschalteter Heizung schliefen, am nächsten Morgen mit Unwohlsein aufgewacht sind.

37 Prozent der Befragten berichteten über Symptome, die von Dehydrierung bis hin zu Mundtrockenheit und in einigen Fällen auch starken Kopfschmerzen reichten. Weitere 20 Prozent der Teilnehmer:innen gaben an, dass ihr Schlaf gestört war und sie in der Mitte ihres Schlafzyklus ins Schwitzen gerieten.

Laut dem Schlafexperten von Slumberdown, Professor Jason Ellis, gibt es dafür einen sehr logischen Grund. Ellis erläuterte, dass unser Körper, um einen angenehmen Schlaf zu finden, gegen Abend abkühlt und sich am Morgen auf natürliche Weise wieder erwärmt.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man mitten in der Nacht aufwacht oder nicht richtig zur Ruhe kommt, steigt also automatisch, wenn unsere Körpertemperatur zu Beginn der Nacht höher ist.

Körpertemperatur

Dr. Karan Rajan, Chirurg und berühmter TikTok-Arzt, warnte kürzlich in den sozialen Medien davor, in den kälteren Monaten die Heizung aufzudrehen. Er erklärt dabei:

Die Kerntemperatur unseres Körpers muss sinken, um den Schlaf einzuleiten.
Eine kühlere Temperatur bringt uns also näher an die angestrebte Schlaftemperatur unseres Körpers, so dass wir viel schneller einschlafen.

Er fügt hinzu, dass sich das Schlafen in einer wärmeren Umgebung auch negativ auf die Art und Weise auswirken kann, wie sich der Körper während der Nacht auflädt. Dr. Karan Rajan erklärt:

Wärmere Temperaturen bedeuten, dass euer Gehirn und euer Körper aktiver sind und sie versuchen, euch abzukühlen.
Diese erhöhte Gehirnaktivität schränkt die Anzahl der REM- und Langsamschlafphasen ein, die euer Körper braucht, um sich zu erholen.

Wenn ihr noch mehr zum Thema Schlaf erfahren wollt, erklären wir euch im obenstehenden Video, warum ihr trotz ausreichend Schlaf noch müde sein könnt. Auch die Zeitumstellung sowie die falsche Uhrzeit beim Zubettgehen können euren Schlafrhythmus durcheinander bringen.

Stewardess verrät: Deshalb solltet ihr niemals die Tasche im Sitz vor euch nutzen! Stewardess verrät: Deshalb solltet ihr niemals die Tasche im Sitz vor euch nutzen!