Nudeln, Schoki, Bier: Diese Lebensmittel fallen dem Klimawandel zum Opfer

In einigen europäischen Ländern haben wir das Glück, eine große Auswahl an Produkten in den Lebensmittelregalen zu finden, aber dieses Angebot wird mit der globalen Erwärmung immer kleiner werden.

Nudeln, Schoki, Bier: Diese Lebensmittel fallen dem Klimawandel zum Opfer
Weiterlesen
Weiterlesen

Die globale Erwärmung wird sich auf die gesamte Nahrungsmittelproduktion der Welt auswirken. Vermehrte Regenfälle und Dürren werden zu einem drastischen Rückgang der landwirtschaftlichen Produktion führen, was zu einer Verknappung einiger unserer täglichen Lebensmittel führen wird.

Veränderungen des Klimas

Welche davon sind betroffen? Eine in der Zeitschrift Nature climate change veröffentlichte Studie hat ergeben, dass die landwirtschaftliche Produktion im 20. Jahrhundert um 21 % zurückgegangen ist, verglichen mit dem Wert, der ohne eine Veränderung des Klimas erreicht worden wäre. In einem Interview mit der Website Reporterre erklärt ein Forscher des Pariser Zentrums für funktionelle und evolutionäre Ökologie:

Seit den 1960er Jahren wird die Hälfte der plötzlichen Ernteverluste auf den Klimawandel zurückgeführt.Der Klimawandel ist in tropischen Ländern besonders wichtig. Diese Veränderungen gehen einher mit Armut und Subsistenzlandwirtschaft, die von Regenwasser gespeist wird, was sie noch anfälliger für diese Veränderungen macht.

Eine Beobachtung, die sich nach dem jüngsten IPCC-Bericht noch zu verschlimmern droht, wenn die Länder die 2°C-Grenze nicht einhalten.

Lebensmittel, die verschwinden könnten

Die Länder des Südens werden von den Auswirkungen des Klimawandels am stärksten betroffen sein, obwohl sie am wenigsten zur globalen Erwärmung beigetragen haben. Doch während die Hungersnot in der südlichen Hemisphäre erheblich zunehmen und Millionen von Menschen betreffen wird, werden die westlichen Länder ebenfalls nicht verschont bleiben.

In den Ländern des Südens befindet sich nämlich ein Großteil der weltweiten Saatgutreserven, darunter auch die wichtigsten "Kornkammern". Dies wird tiefgreifende Auswirkungen auf die Produktion und den Zugang zu vielen unserer täglichen Produkte haben. Hier ist eine kurze, nicht erschöpfende Liste:

  • Nudeln
  • Grieß
  • Kaffee
  • Reis
  • Bier
  • Schokolade
  • Tomaten

Bier und Gemüse

Diese Lebensmittel, die so oft auf unseren Tellern zu finden sind, werden in den Supermärkten immer schwieriger zu bekommen sein. Auch der Hopfenanbau, dessen Preis bereits erheblich gestiegen ist, droht zu verschwinden, was sich auf die Bierproduktion auswirkt.

Auch die pflanzliche Produktion wird nicht verschont bleiben. Nach einer Modellrechnung der American Academy of Sciences aus dem Jahr 2018 könnte die Gemüseernte in den kommenden Jahren weltweit um 31,5 % zurückgehen. Und nicht zuletzt wird Schokolade bald knapp werden. Nach Ansicht von Forschern könnte Kakao sogar bis zum Ende der... 2050.

Geniale Idee: Grüner Sand soll Klimawandel aufhalten Geniale Idee: Grüner Sand soll Klimawandel aufhalten