Nach 90 Jahren: Auf mysteriöse Weise verschwundenes Boot taucht im Bermuda Dreieck wieder auf

Nach 90 Jahren: Auf mysteriöse Weise verschwundenes Boot taucht im Bermuda Dreieck wieder auf

Das Frachtschiff SS Cotopaxi wurde im Jahr 1918 gebaut und verschwand 1925 spurlos im Bermuda-Dreieck. Nun ist es an der Wasseroberfläche wieder aufgetaucht...

Das Auftauchen von Schiffswracks ist immer etwas ganz Besonderes, denn dabei lässt sich sehr viel Geschichte entdecken: Ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg ist dabei genauso spannend wie Titanic.

Rückkehr nach 90 Jahren

2015 soll ein Schiff wieder aufgetaucht sein, das ein paar Tage, nachdem es Charleston Harbour in South Carolina (USA) verlassen hatte, mit 32 Personen an Bord gesunken. Es war auf dem Weg nach Havana, Cuba, vollbeladen mit Kohle.

2015 taucht plötzlich die Information auf, dass das Schiff plötzlich wieder gesichtetwurde, 90 Jahre nach seinem Verschwinden. Niemand kann sich das mysteriöse Auftauchen des Schiffes erklären.

Deer Fall der SS Cotopaxi wurde deshalb so interessant, weil Steven Spielberg dieses Verschwinden zum Thema eines seiner Filme gemacht hat: "Unheimliche Begegnund der dritten Art" aus dem Jahr 1977.

Als es 2015 plötzlich in ein militärisches Sperrgebiet getrieben haben soll, untersuchte man das Schiff und ein Logbuch des Kapitäns hätte die die Identität des Schiffes als SS Cotopaxi bestätigt.

Dies ist jedoch nicht das erste Rätsel um das Bermuda-Dreieck. So verschwand dort 1945 auch der Flug 19 mit fünf Kampfflugzeugen. Das Flugzeug, das nach ihnen suchen sollte, erlitt dasselbe Schicksal. Solche Ereignisse haben das Mysterium um dieses besondere Gebiet geschaffen.

Auch interessant
Er mischt Cola mit Milch und kann kaum glauben, was passiert!

Es gibt viele Skeptiker und keine offiziellen Quellen haben das Rätsel um die SS Cotopaxi bestätigt. Doch dass es das Frachtschiffe SS Cotopaxi gab und dass es verschwand, bestätigen amerikanische Medien aus dem Jahr 1925.

Alles erfunden

Doch das mysteriöse Auftauchen des Frachtschiffes soll erfunden sein. Nach der Associated Press stritt die kubanische Behörde im Jahr 2017 das Auftauchen der Flotte ab. Wie die französische Zeitung Le Monde berichtet, wäre dies nicht die einzige Fehlinformation, die im Internet zirkuliert. Die Geschichte sei auf einer Website namens Klixony aufgetaucht und hätte behauptet, dass die kubanische Küste dieses Schiff entdeckt hätte. Diese verneinen dies jedoch zwei Jahre später.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen