Laut Studie: Fischöl verbessert die Spermienproduktion

Einer Studie zufolge könnte der Verzehr von Fischöl die Fruchtbarkeit bei Männern verbessern. Wir erklären euch mehr zu diesem Thema.

Fischöl trinken, um produktivere Hoden zu haben? Dies ist das Thema einer Studie, deren Ergebnisse in der medizinischen Fachzeitschrift JAMA Network veröffentlicht wurden.

Ohne endgültige Schlussfolgerungen zu ziehen, glauben die Forscher der Studie, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Konsum dieses Produkts und der Verbesserung der Fruchtbarkeit bei Männern geben könnte.

Erhöhte Spermienproduktion

1.679 junge Dänen nahmen an dieser Studie teil, die zwischen Januar 2012 und Dezember 2017 durchgeführt wurde. Nach der Beantwortung einer Reihe von Fragen zu ihrer Gesundheit, zum Rauchen, zum Cannabiskonsum und zum Lebensstil wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt: Einige erhielten Fischölpräparate, andere nicht.

Den Analysen zufolge hatten die Männer, die die Nahrungsergänzungsmittel eingenommen hatten, größere Hoden und produzierten 0,8 ml mehr Spermien als diejenigen, die sie nicht einnahmen.

Dieses Sperma war auch von besserer Qualität (die Spermien schwammen gerader). Eine im Fischöl enthaltene Säure könnte für diese Verbesserung verantwortlich sein.

Die Vorteile von Omega-3

Es wird angenommen, dass Omega-3, das in großen Mengen in Fischöl enthalten ist, positive Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit hat. Tina Kold Jensen, die Autorin der Studie, sagte:

Die Plasmamembran der Spermien spielt in den entscheidenden Momenten der Befruchtung eine wichtige Rolle. Das Vorhandensein von Omega-3 in der Plasmamembran nimmt während der Spermienentwicklung zu, und Omega-3 kann vom Menschen nicht synthetisiert werden, sondern muss zwangsläufig mit der Nahrung aufgenommen werden.
Studie mit überraschendem Ergebnis: So sieht laut Frauen der perfekte Penis aus Studie mit überraschendem Ergebnis: So sieht laut Frauen der perfekte Penis aus