Gen-Experiment geht schief: Hamster verwandeln sich in ultra-aggressive Mutanten

In den USA geht ein Experiment mit Hamstern gründlich schief. Die Tiere, deren Gene verändert wurden, zeigen plötzlich ein sehr aggressives Verhalten.

Was sich vor kurzem in einem Labor im US-Bundesstaat Illinois ereignet, könnte aus einem schlechten Science-Fiction-Film stammen. Während Wissenschaftler:innen Experimente an Hamstern durchführen, werden die Tiere besonders aggressiv.

Laborhamster

Der Goldhamster ist aufgrund verschiedener physiologischer, anatomischer und verhaltensbedingter Besonderheiten regelmäßig Gegenstand von Laborversuchen. Ihre Nutzung für derartige Experimente ist jedoch umstritten, deshalb ist ein Rückgang der Einsätze von "Laborhamster" zu verzeichnen.

Forschende der Northwestern University in den USA haben untersucht, wie sich diese Tiere im Umgang mit ihren Artgenossen verhalten. Sie interessieren sich besonders für ein von ihnen produziertes Hormon, Vasopressin, und den Rezeptor, Avpr1a, indem sie ihn mithilfe der CRISPR-Methode entfernen. Nature World News berichtet:

In dem Versuch, ihr Sozialverhalten zu verbessern, versuchte das Forschungsteam, Avpr1a zu entfernen, das für die Regulierung von Verhaltensweisen wie Teamwork, Freundschaft, Dominanz und emotionale Bindungen verantwortlich sein soll.

Aber es läuft nicht alles wie geplant...

Mutanten mit gewalttätigem Verhalten

Die Forschenden haben erwartet, dass die Hamster sozialer werden würden, aber das ist nicht der Fall. In ihrer Studie erklären sie:

Anders als erwartet zeigten die Hamster, deren Avpr1a-Rezeptor neutralisiert wurde, ein viel höheres Maß an konspezifischer sozialer Kommunikation (d.h. durch Geruch stimulierte Markierung der Flanken) als ihre Artgenossen vom Wildtyp.

Ebenso weisen die mutierten Hamster überdurchschnittlich hohe Aggressionswerte (beißen, schubsen usw.) auf. Überrascht geben die Forschenden an, dass diese Ergebnisse beweisen, dass wir nicht viel über Vasopressin und seine Rolle in Bezug auf das Verhalten wissen.

Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, das Experiment an Menschen auszuprobieren!

Auch interessant:

SIDS: Forschende finden ein Enzym, das für den plötzlichen Kindstod verantwortlich ist

Dinosaurier: 66 Millionen Jahre alter Embryo von Forschenden in sehr gutem Zustand gefunden

Schlaf: In dieser Position zu schlafen senkt laut Forschenden das Alzheimerrisiko

Aus dem Französischen übersetzt von Gentside Frankreich

Dieses Tier kann sogar Haie töten Dieses Tier kann sogar Haie töten