Spieler verstoßen gegen FIFA-Regeln: Wird Frankreich jetzt der WM-Pokal weggenommen?

Spieler verstoßen gegen FIFA-Regeln: Wird Frankreich jetzt der WM-Pokal weggenommen?

Frankreich hat die Fußballweltmeisterschaft zum zweiten Mal nach 1998 gewonnen. Doch rund um den WM-Pokal gelten strenge Regeln, die die Mannschaft bereits mehrfach verletzt hat!

Seit dem 15. Juli 2018 schweben die Franzosen im siebten Himmel. Zum zweiten Mal in der Geschichte hat die französische Nationalmannschaft die Fußballweltmeisterschaft gewonnen. Aber der Pokal, das Objekt, auf das sich aller Augen richten, und das aus 75% Gold besteht und 6 kg wiegt, wird von zahlreichen Regeln geschützt. Und die haben die Franzosen nicht alle berücksichtigt!

Die FIFA-Regelungen erlaubt es nur den Siegern und den Staatschefs, den Weltmeisterpokal zu berühren. Aber direkt nach dem Sieg Frankreichs haben die Spieler in ihrer Freudenstimmung auch ihre Familien den Pokal anfassen lassen, und zwar beim Fotoshooting auf dem Feld.

Auch interessant
WM-Skandal: Mexikos Nationalmannschaft feiert Party mit 30 Prostituierten

Dieser Verstoß gegen das Regelwerk wird nun nicht mehr stattfinden können. Die französische Nationalmannschaft durfte den echten Pokal nämlich, wie üblich, nur 48 Stunden lang behalten. Er ist nun wieder im FIFA-Museum in Zürich (Schweiz). Ob die Regelverstöße noch Konsequenzen haben werden?

• Maximilian Kunze
Weiterlesen