Plötzlich haben sie einen Urzeit-Hai am Haken. Sein Gebiss ist einmalig

Wissenschaftler testen aktuell im Auftrag der EU Möglichkeiten, unerwünschten Beifang zu reduzieren. Dabei ist ihnen ironischerweise ein äußerst seltener Zufallsfang geglückt.

Die Forscher trauten ihren Augen kaum, als sie merkten, was sie da aus 700 Metern Tiefe aus den Gewässern an der Algarve holten. Eine Tiefseekreatur, halb Hai, halb Aal.

Bei dem seltenen Fang handelt es sich um einen urzeitlichen Kragenhai. Die Art existiert wahrscheinlich seit 95 Millionen Jahren. Deshalb sprechen Forscher von einem „lebenden Fossil“.

Besonders beeindruckend ist das Gebiss des Dino-Hais: Im Video seht ihr, wie furchterregend seine 300 Zähne im weit aufgerissenen Maul aussehen!

Weißer Hai reißt sich einen Delfin: Doch dann taucht ein noch größerer Hai auf Weißer Hai reißt sich einen Delfin: Doch dann taucht ein noch größerer Hai auf