Will Smith über seine offene Ehe: "Es funktionierte nicht"

Will Smith gibt zu, dass er und seine Frau Jada Pinkett Smith eine offene Ehe führen, nachdem ein Monogames miteinander nicht mehr funktioniert hat. Was er sonst noch erzählt, erfahrt ihr hier.

Will Smith über seine offene Ehe: "Es funktionierte nicht"
Weiterlesen
Weiterlesen

Der 53-jährige Schauspieler spricht in der November-Ausgabe der GQ über seine unkonventionelle Beziehung und sagt, dass "die Ehe für uns kein Gefängnis sein sollte." Will, der seit fast 24 Jahren mit Jada verheiratet ist, erklärt demnach:

Jada hat nie an die konventionelle Ehe geglaubt, sie hat Familienmitglieder, die eine unkonventionelle Beziehung führen. Sie wuchs also auf eine ganz andere Weise auf als ich.

"Empfehle unseren Weg niemandem"

Weiter erzählt er, dass es endlose Diskussionen darüber gegeben hat, was eine perfekte Beziehung ausmacht. Für den größten Teil ihrer Beziehung haben sie sich für die Monogamie entschieden, ohne diese jedoch als einzige Beziehungsvollkommenheit zu betrachten. Er führt fort:

Wir haben uns gegenseitig Vertrauen und Freiheit gegeben, in dem Glauben, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss. Und die Ehe kann für uns kein Gefängnis sein. Und ich empfehle unseren Weg niemandem. Ich empfehle diesen Weg nicht jedem. Aber die Erfahrungen, die Freiheiten, die wir uns gegenseitig gegeben haben, und die bedingungslose Unterstützung, das ist für mich die höchste Definition von Liebe.

Beide hatten eine Affäre

Will und Jada haben während eines Gesprächs in der Sendung Red Table Talk im vergangenen Jahr zugegeben, dass die Schauspielerin eine Affäre mit dem damals 25-jährigen Musiker August Alsina hatte.

Der Bad Boys-Star gesteht außerdem dem Magazin, dass nicht nur Jada eine außereheliche Affäre hatte, weigert sich aber, ins Detail zu gehen. GQ veröffentlicht jedoch einen Auszug aus dem Buch Will, in dem er über einen Streit mit Jada nach ihrem 40. Geburtstag berichtet.

Änderung war angesagt

"Unsere Ehe funktionierte nicht", schreibt Will Smith und fügt hinzu: "Wir konnten uns nicht länger verstellen. Wir waren beide unglücklich und es war klar, dass sich etwas ändern musste."

Letztes Jahr behauptet der heute 29-jährige Sänger August, Will habe ihm damals die Erlaubnis gegeben, eine Affäre mit Jada zu haben, nachdem der gemeinsame Sohn Jaden den Sänger 2015 vorgestellt hatte.

"Dass ich jetzt wieder mit dir spreche, ist ein Wunder"

Während Jada und Will diese Gerüchte zunächst dementieren, enthüllt die Schauspielerin später, dass sie eine romantische Beziehung mit August hatte, als sie und Will sich vor sechs Jahren heimlich trennen. Wochen später spricht das Paar in einer Folge von Jadas Talkshow ganz offen über den Status ihrer Beziehung. Will erklärt währenddessen:

Ich war mir nicht sicher, ob ich jemals wieder mit dir sprechen würde. Die Tatsache, dass ich jetzt wieder mit dir spreche, ist ein Wunder.