Uli Hoeneß' Sohn enthüllt: So tickt der 70-Jährige privat

Uli Hoeneß wir 70 Jahre alt. Ein Tag, an dem man zurückblickt, das gilt auch für seinen Sohn, der nun über Uli Hoeneß als Vater und Großvater spricht.

Am 5. Januar feiert Uli Hoeneß seinen 70. Geburtstag, dies nimmt Sohnemann Florian zum Anlass, um seinem Vater von Herzen zu gratulieren.

Doch nicht nur das, gegenüber der Bild-Zeitung verrät der 42-Jährige auch, wie sei Vater wirklich tickt.

Das denkt Florian Hoeneß über seinen Vater

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm! Uli Hoeneß und sein Sohn Florian sind sich nicht nur optisch, sondern auch charakterlich sehr ähnlich, wenn man Mutter Susanne glauben darf.

Was Florian Hoeneß freuen dürfte, denn er hält große Stücke auf seinen Vater und spricht nur in den höchsten Tönen von ihm:

Ich bewundere an ihm seine Streitkultur. Er ist nicht nachtragend, duckt sich nie weg und sagt offen, was er denkt. Dazu hat er die Gabe, eigene Fehler einzugestehen.
Familie steht für ihn an erster Stelle. Zu Hause liebt er Harmonie und freut sich, uns alle um sich zu haben.

Bald feiern sie den 140. Geburtstag

Das merken wohl auch seine vier Enkel, Anton (12), Emil (9), Leopold (7), Ferdinand (5), die ihren Opa Uli über alles lieben, wie Florian berichtet:

Papa liebt es, Opa zu sein. Er nimmt sich bewusst Zeit, gibt sich große Mühe beim Spielen. Die Jungs vergöttern ihn – so wie ich als Kind.

Wegen Corona kann Uli Hoeneß morgen nur im kleinen Kreise seinen 70. Geburtstag feiern, doch wenn seine Frau im Sommer auch 70 wird, wollen sie eine große Party schmeißen. Dennoch gibt ihm sein Sohn schon jetzt die besten Wünsche mit auf den Weg:

Ich wünsche Papa Gesundheit, Glück und Zeit, das Leben weiterhin genießen zu können. Er liebt Golfspielen, mal eine Zigarre, ein Glas Whisky oder Rotwein.
Das ideale Geburtstagsgeschenk: Arnold Schwarzenegger trainiert seinen Sohn! Das ideale Geburtstagsgeschenk: Arnold Schwarzenegger trainiert seinen Sohn!