Tierische Reha: Ronaldos Kater schwer verunglückt
Tierische Reha: Ronaldos Kater schwer verunglückt
Tierische Reha: Ronaldos Kater schwer verunglückt
Weiterlesen

Tierische Reha: Ronaldos Kater schwer verunglückt

Von Lisa Fehrs

Superstar Cristiano Ronaldo lebt mit seinem Anhang in Turin, um seinem Club nahe zu sein. Sein Lieblingskater ist nun entlaufen und dann noch überfahren worden.

Der Juve-Stürmer Cristiano Ronaldo schätzt in seinem Turiner Leben besonders die Gesellschaft seines Lieblingskaters Pepe. Seit mehr als zwei Jahren gehört die Sphynx-Katze jetzt schon zur Familie.

Ein furchtbarer Schrecken

Umso größer ist der Schrecken gewesen, als Pepe im Januar plötzlich verschwunden ist. Ronaldos Lebensgefährtin Georgina Rodriguez hat mit dem spanischen Magazin Instyle über diese schlimme Zeit gesprochen:

Pepe hat uns einen furchtbaren Schrecken versetzt. Er lief von Zuhause weg und wurde überfahren. Er stand kurz vor dem Tod.

Die sichtlich bewegte Georgina fährt zu den Leiden Pepes fort:

Nach anderthalb Monaten auf der Intensivstation bei einem Tierarzt haben wir beschlossen, dass meine Schwester Ivana sich um ihn kümmern sollte.

Im Privatjet nach Spanien

Als Folge des weisen Entschlusses des Fußballerpaares ist dann Georginas Schwester Ivana in einen Privatjet nach Spanien gestiegen, um den Kater zum Ort seiner besten Rehabilitation zu geleiten.

Georgina drückt die ganze Erleichterung und Zuversicht der Familie aus:

Pepe erholt sich jetzt in Spanien.

Der spanische Sender Cadena COPE hat sich den Spaß gemacht, die Reisekosten des haarlosen Katers zu berechnen und kommt auf die stolze Summe von 3000 Euro. Da ist aber dann noch nicht die Rückreise mit inbegriffen. Denn nach seiner Erholung muss Pepe wieder im Jet nach Turin zurück, denn Ronaldo und Familie erwarten ihn mit Ungeduld.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen