"Ich wollte nur sagen, dass ich schwul bin": Erster aktiver Profi der US-Football-Liga outet sich

Es ist ein historischer Moment für den US-Profisport und die LGBTQ+-Community: Der erste aktiv spielende Profi der US-Football-Liga hat öffentlich gemacht, dass er homosexuell ist! So sind die Reaktionen!

"Ich wollte nur sagen, dass ich schwul bin": Erster aktiver Profi der US-Football-Liga outet sich
Weiterlesen
Weiterlesen

(Nicht nur) im Männersport ist es nach wie vor kein leichtes Unterfangen, sich zu seiner Sexualität zu bekennen, wenn diese nicht der Norm - also ein hetero Cis-Mann zu sein - entspricht.

"Wollte nur kurz sagen, dass ich schwul bin"

Wenig verwunderlich, dass es also erst das Jahr 2021 braucht, damit der erste Football-Profi, der aktiv in der US-Football-Liga spielt, öffentlich bekennt, schwul zu sein. Auf Instagram teilte NFL-Star Carl Nassib, der für die Las Vegas Raiders spielt, am Montag mit:

Was geht Leute, ich wollte nur kurz einen kurzen Moment nutzen und sagen, dass ich schwul bin. Ich wollte das schon seit einiger Zeit tun und fühle mich endlich wohl damit, es loszuwerden.

15 Jahre lang quält ihn dieser Moment

Es dauerte 15 lange Jahre, bis der 28-Jährige endlich den Mut aufbringt, in die Öffentlichkeit zu gehen. Vor allem die Unterstützung seiner Familie und seiner Freunde machte ihm das möglich, wie BILD.de berichtet.

Seine Trainer und Mitspieler hätten mit "dem größten Respekt und mit Akzeptanz" auf ihn reagiert, teilt Nassib in seinem Insta-Post mit. Ihm ist es wichtig zu betonen, dass es ihm nicht um die mediale Aufmerksamkeit geht: "Ich denke einfach, dass Vertretung und Sichtbarkeit so wichtig sind."

Nassib ist zwar der erste aktive NFL-Spieler, der sich outet, aber trotzdem nicht der erste NFL-Spieler, der sich zu seiner Homosexualität bekennt. Mehr dazu im Video!