Dschungelcamp: Sven Ottke verrät, welch heikle Szene einfach herausgeschnitten wurde
Dschungelcamp: Sven Ottke verrät, welch heikle Szene einfach herausgeschnitten wurde
Weiterlesen

Dschungelcamp: Sven Ottke verrät, welch heikle Szene einfach herausgeschnitten wurde

Das Dschungelcamp zeigt zwar viel aus dem Alltag der Bewohner im Busch, aber es gibt auch Material, das nicht ausgestrahlt wird - darüber redet nun Ex-Camp-Bewohner Sven Ottke.

Auch die diesjährige Staffel von Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! ist ein voller Erfolg gewesen. RTL erreicht mit der Sendung einen Marktanteil von bis zu 30 Prozent. Aber obwohl die Zuschauer Drama lieben, wurde eine potenziell gefährliche Szene nicht gezeigt. Das beklagt auch der Bewohner, um den es dabei geht.

Ottke nimmt neun Kilo ab

Der ehemalige Profiboxer Sven Ottke ist laut eigenen Angaben im Camp zusammengebrochen. Die Zuschauer haben davon aber nichts bekommen, weswegen der 52-Jährige nach dem Finale nun selbst darüber spricht. Im Interview mit Focus verrät er die Gründe für seinen Kollaps.

Wenn man so eine Situation noch nie erlebt hat – ich habe ja auch neun Kilo abgenommen im Camp. [...] Ich habe einen Kreislaufkollaps gekriegt, bin zusammengebrochen. Körperlich war das eine Erfahrung, die muss man auch erstmal wegstecken.

Zusammenbruch wurde nicht ausgestrahlt

Scheinbar hat der Boxer den Vorfall aber unbeschadet überstanden, immerhin ist er bis ins Finale gekommen. Dschungelkönig ist er aber nicht geworden, stattdessen hat sein Konkurrent Prince Damien den Sieg eingefahren. Aber wie ist es denn genau zu dem Zusammenbruch von Ottke gekommen? Er selbst beschreibt die Situation im Dschungel wie folgt:

Ich bin einmal so ein bisschen hingefallen. Ich weiß nicht, ob die das gebracht haben. Aber es war alles gut, nicht dramatisch. Ich hab' einfach mein Gleichgewicht verloren. Ist ja auch klar, wenn du kaum was trinkst, kann mit dem Kreislauf schon mal Feierabend sein.

Es sei ein Kindergeburtstag gewesen

Nach dem Staffelfinale lässt es sich der 52-Jährige natürlich nicht nehmen, mit der Presse zu sprechen. T-online erzählt er, wie er die diesjährigen Prüfungen gefunden hat. Denn obwohl in der aktuellen Staffel erstmal keine lebendigen Tiere verzehrt worden sind, findet Ottke die Prüfungen dennoch nicht gerade prickelnd.

Im Grunde war es wie ein Abenteuerurlaub – mit Prüfungen, die ich nicht so schön fand, die meisten waren aber schon geil. Die Essensprüfung war extrem scheiße. Das kannst du auch keinem Normalsterblichen zutrauen. Das Essen war echt grenzwertig teilweise. Ich habe mein bestes gegeben, aber ich muss da nicht auf so einem Knorpel rumlutschen. Bis auf die Esserei war das ein Kindergeburtstag.

Viel Gezicke im australischen Dschungel

Während der Zeit im Camp hat es aber auch viele Streitereien unter den Kandidaten gegeben, in die Ottke sich eingemischt hat. Die "Danni-Show" ist dem Boxer oft auf die Nerven gegangen und auch Claudia Norberg musste sich eine Hasstirade von ihm anhören. Zum Glück lebt jeder der Teilnehmer jetzt wieder ohne seine ehemaligen Mitbewohner.

Von Simone Haug
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen