Die Spieler des Super Bowls gedenken Kobe Bryant in bewegender Geste
Die Spieler des Super Bowls gedenken Kobe Bryant in bewegender Geste
Weiterlesen

Die Spieler des Super Bowls gedenken Kobe Bryant in bewegender Geste

Am Sonntag den 2. Februar, vor Beginn des Super Bowls, huldigen die beiden Mannschaften dem Basketballstar Kobe Bryant und gedenken den Opfern des am 26. Januar abgestürzten Hubschraubers.

Der Super Bowl, das Sportereignis des Jahres

Alle Jahre wieder ist der Super Bowl ein Event, dass sich weder Zuschauer noch Werbetreibende entgehen lassen wollen. Dieses Mal jedoch überschattet ein trauriger Vorfall die Festlichkeiten des Spektakels.

Es ist nun eine Woche vergangen nach dem verheerenden Absturz, der Kobe Bryant, seine Tochter Gianna und sieben weitere Passagiere mit in den Tod riss. Seine Frau hat sich nun erstmals zu Wort gemeldet, nachdem bereits viele Größen des Sports haben sich bereits geäußert und dem Basketballstar gehuldigt haben. Dazu zählen zum Beispiel Conor McGregor oder Alicia Keys bei den Grammy Awards. Nun taten die Spieler des Super Bowls am Sonntag in Miami es ihnen gleich.

Kobe Bryant im Geiste anwesend

Eines steht fest: Sportliche Zusammenkünfte eignen sich dank ihrer Solidarität oftmals am besten für eine Hommage. Dazu kommt, dass sie dank ihrer großen medialen Präsenz eine enorme Reichweite haben. Dieses Mal sind es die Mannschaften aus San Francisco und Kansas City, die 49ers und die Chiefs, die der NBA-Legende die letzte Ehre erweisen.

Dafür positionieren sie sich zunächst an der 24 Yards-Linie - die 24 war Kobes Trikotnummer. Kurz vor Beginn des Spiels legen sie eine Schweigeminute ein. Zusätzlich zollen ihm viele Spieler ihren Respekt, indem sie seine Nummer zusammen mit Bildern und kleinen Nachrichten auf ihren Schuhen tragen.

Viele Spieler ehren Kobe Bryant mit Illustrationen auf ihren Schuhen.

Auch in den Zuschauerrängen demonstrieren Fans Zusammenhalt. Sie tragen Kobe-Trikots, mal mit der Nummer 24, mal mit der Nummer 8 (welche Kobe Bryant zu Beginn seiner Karriere trug). Ein wundervolles Zeichen der Solidarität seitens der Welt des Sports, in Richtung der Familien der Opfer.

Von Thomas Schmitt
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen