Neue Betrugsmasche: Darauf solltet ihr beim Geldabheben achten!
Neue Betrugsmasche: Darauf solltet ihr beim Geldabheben achten!
Neue Betrugsmasche: Darauf solltet ihr beim Geldabheben achten!
Weiterlesen

Neue Betrugsmasche: Darauf solltet ihr beim Geldabheben achten!

Von Sarah Kirsch

Seid gewarnt, eine neue Betrugsmasche ist den französischen Behörden aufgefallen. Diese ergibt sich direkt vor dem Geldautomaten und ist richtig hinterhältig.

Betrüger greifen immer wieder neue Methoden auf, um sich an anderen zu bereichern. Wenn sie funktioniert, wird sie so lange angewendet, bis die Methode entlarvt wird und nicht mehr einwandfrei funktioniert.

Neue Betrugsmasche am Geldautomaten

Jetzt warnt die französische Polizei auf Facebook vor einer neuen Masche, die ihnen durch ihr häufiges Vorkommen aufgefallen ist und bei der das Opfer vor dem Geldautomaten ausgetrickst wird. Dem sogenannten Trick mit dem "verschluckten Geldschein".

Der oder die Betrüger/in steht dabei hinter seinem Opfer, das gerade dabei ist, Geld abzuheben. Dabei wendet sich der Betrüger direkt an sein Opfer und weist es darauf hin, dass es vergessen hat, einen Geldschein abzuheben und dieser in der Zwischenzeit vom Geldautomaten wieder eingezogen wurde.

Betrüger bietet seine Hilfe an

Um dieses Dilemma zu beheben, schlägt der Betrüger vor, dass das Opfer besser erneut seine EC-Karte in den Schlitz einführt, um das Geld zu bekommen. Doch dann passiert natürlich nichts und der Betrüger stellt fest, dass die Maschine blockiert ist.

Am besten nicht ablenken lassen und so schnell wie möglich konzentriert Geld abheben. Kathleen Finlay@Getty Images

Bei vermeintlicher Lösung verschwindet die EC-Karte

Zur Lösung bietet er an, den Geldautomaten mit seiner eigenen Bankkarte zu deblockieren. Dann führt er seine EC-Karte ein, entwendet die des Opfers und gibt vor, dass beide Bankkarten eingezogen wären.

Dies passiert genau zu Zeiten, an denen die Banken bereits geschlossen sind und das Opfer so schnell seine EC-Karte nicht mehr sperren lassen kann. Der Betrüger geht anschließend gleich mit der Karte des Opfers in nahegelegene Supermärkte und Läden einkaufen.

Am besten also bei fragwürdigen Kommentaren und ungefragten Hilfeleistungen wachsam bleiben oder gleich bargeldlos zahlen, denn schließlich befinden sich sowieso viele Bakterien und Viren auf den Banknoten.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen