Frau erfindet neue Eissorte: Diese enthält das Fleisch eines Haustieres!

Frau erfindet neue Eissorte: Diese enthält das Fleisch eines Haustieres!

In Deutschland sind sie ein beliebtes Haustier und vor allem Kinder lieben die flauschigen kleinen Tierchen. In anderen Ländern hingegen gelten sie als Delikatesse.

In Südamerika kommt es vor, dass man auf der Speisekarte schon mal Meerschweinchen findet. Was bei uns unvorstellbar klingt, ist in anderen Ländern gang und gäbe. Vor allem in Ecuador essen die Leute gerne Meerschweinchen.

Es wird mit Kartoffel und Erdnussbuttersoße serviert. Aber einer Frau reicht das nicht, sie denkt in größeren Dimensionen. Deshalb hat sie das Meerschweinchen-Eis erfunden.

Während immer mehr Läden auf veganes Eis setzen, erfindet diese Frau eines aus Fleisch... Nelson Parreira / Pixabay

Ein Verkaufsschlager

Eine Kundin, die die ungewöhnliche Geschmackssorte probiert hat, sagt: "Anfangs war ich misstrauisch, aber es ist sehr lecker!" Mit dieser Einstellung ist sie nicht die Einzige. Viele Leute, die die neue Sorte in der Auslage sehen, sind zuerst skeptisch.

Aber so ziemlich jeder, der das Eis probiert hat, findet es lecker. Doch es gibt einige Kunden, die es sich erst gar nicht trauen, die neue Eissorte zu probieren. Andere wiederum finden die ungewöhnliche Geschmacksrichtung lustig.

Bei der Ladenbesitzerin und Erfinderin María del Carmen Pilapaña kann man aber nicht nur Meerschweinchen-Eis kaufen. Sie serviert auch Pilz-Eis und Käfer-Eis. Auch wenn sich das erst einmal nicht schmackhaft anhört, ihren Kunden scheint es zu gefallen. Allein von den Meerschweinchen-Eis stellt sie so viel her, dass es für 150 Kugeln reicht.

Wie schmeckt das außergewöhnliche Eis?

María hatte anfangs selbst ihre Zweifel, ob sie von der ungewöhnlichen Idee leben könnte. Diese Sorge hat sie nun nicht mehr. Auch ihre Familie fand das Konzept gewöhnungsbedürftig:

Meine Familie und mein Mann dachten, dass ich verrückt bin. Sie hätten nicht gedacht, dass irgendjemand diese Sorte kauft, aber inzwischen ist sie unser beliebtestes Produkt.

Aber wie bereitet sie das Eis zu? Aus dem gekochten Fleisch des Tieres macht sie eine Paste. Sie gibt Milch oder Sahne dazu, um eine cremige Konsistenz herzustellen. Dann muss das Ganze nur noch ins Gefrierfach. Für alle, die sich jetzt fragen, wie Meerschweinchen überhaupt schmeckt: ähnlich wie Hühnchen.

Auch interessant
So lange müsstest du joggen, um die Kalorien bestimmter Lebensmittel zu verbrennen

Käfer- und Pilzeis

Während bei uns Insekten im Eis für Ekel sorgen, gibt es in Ecuador auch Käfer- und Pilzeiscremes. Diesen mischt María auch Früchte wie Ananas und Passionsfrucht bei. Das Käfereis hat ein leichtes Aroma von feuchter Erde. Was für den europäischen Gaumen nicht sehr schmackhaft klingt, ist in Ecuador sehr beliebt.

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen