Olympia-Medaille und Ex-Freundin: Hayden Wilde wird mit Live-Liebesgeständnis überrascht

Triathlon-Sportler Hayden Wilde gewinnt Bronze bei Olympia in Tokio. Doch dann überrascht seine Ex-Freundin mit einem Liebesgeständnis live vor der Kamera.

Olympia-Medaille und Ex-Freundin: Hayden Wilde wird mit Live-Liebesgeständnis überrascht
Weiterlesen
Weiterlesen

An den Olympischen Spielen teilzunehmen ist bereits eine große Leistung und Ehre. Zudem ist zu Zeiten der Pandemie nicht wirklich etwas garantiert und die Teilnehmenden müssen zahlreiche Regeln einhalten. Eine Medaille zu gewinnen ist das ultimative Ziel. Wenn sich dann aber auch noch die Ex zurückerobern lässt, ist das noch einmal eine ganz andere Liga.

Olympia-Gewinn: Bronze-Medaille und die Ex

So ergeht es dem Neuseeländer Triathlon-Sportler Hayden Wilde bei Olympia in Tokio 2021. Als er die Bronze-Medaille gewinnt, interviewt ein Fernsehsender seine Ex, die seine Leistung live in einer Bar mitverfolgt. Gegenüber 1 News erzählt sie, wie stolz sie auf ihn ist:

Ich bin so stolz auf Hayden, genau wie auf die ganze Arbeit, die er offensichtlich geleistet hat, um dorthin zu kommen, es ist einfach unglaublich.

Als der Reporter sie fragt, welche Worte sie an ihren Ex-Freund Hayden Wilde richten möchte, ist die Überraschung groß, als sie lachend zugibt, dass sie bereut, ihn damals verlassen zu haben:

Ich bereue es, mit dir Schluss gemacht zu haben.

Die beiden sind gemeinsam in die Grundschule gegangen

Die beiden gingen gemeinsam zur Grundschule, doch später haben sich ihre Wege getrennt. So richten sich auch Hayden Wildes erste Gedanken nach seinem Gewinn an seine Lebensgefährtin:

Ich glaube, ich rufe einfach meine Freundin an, die im Moment in Spanien ist. Sie war in den frühen Morgenstunden wach und hat das Rennen verfolgt.

Die mit Namen unbekannte Ex-Freundin erwähnt er dabei nicht - er dürfte also über seine einstige Liebe hinweg sein, nichtsdestotrotz tut eine solche Nachricht dem Ego sicherlich gut.