Jean-Claude Van Damme sagt "Nein" zu Impfung und Maske
Jean-Claude Van Damme sagt "Nein" zu Impfung und Maske
Jean-Claude Van Damme sagt "Nein" zu Impfung und Maske
Weiterlesen
Weiterlesen

"Nein" zu Impfung und Maske: Jean-Claude Van Damme fühlt sich auch ohne sicher

Der belgische Actionfilm-Held Jean-Claude Van Damme gibt in einer französischen Talkshow verblüffende Dinge zum Maskentragen und zur Corona-Impfung von sich.

Jean-Claude Van Damme hält sich für „vollkommen gerüstet“ für das. Coronavirus. Der belgische Schauspieler äußert sich hierzu in der französischen Talkshow Touche pas à mon poste! (TPMP).

Dort stellt er seinen neuen Film Le Dernier Mercenaire (Der letzte Söldner) vor. In dem Netflix-Spielfilm spielt Van Damme die Rolle eines ehemaligen Geheimagenten.

In der Show sprechen die Moderatoren ihn auch auf verschiedene aktuelle Themen an. Darunter die Pandemie, die seit über einem Jahr unser Leben bestimmt.

Wie man es so von ihm kennt, lässt der Kampfsport-Experte hier wieder verschiedene verblüffende Dinge vom Stapel. Ganz nebenbei lässt der Belgier dabei fallen, dass er ein Gegner des Maskentragens und ebenfalls der Corona-Impfung ist.

"Corona macht mir nicht so Angst"

Der Moderator Cyril Hanouna fragt den Kämpfer-Star, ob er nicht "wegen der Corona-Pandemie ausgeflippt" sei. Der 60-jährige Belgier antwortet darauf auf seine typische Art:

Auf der einen Seite ist das gut, auf der anderen nicht. In einer Hinsicht versteht man jetzt, was Freiheit und Freude bedeuten. Die Leute gehen jetzt wieder raus, treffen sich.

Van Damm habe es "besser als andere getroffen", Weil er die Möglichkeit hat, zu verreisen. Auch um sein persönliches Gefühl macht der Belgier kein Geheimnis:

Corona macht mir nicht so Angst, ich versuche, das alles zu ignorieren.

Dennoch stellt nach Ansicht des Schauspielers die Corona-Pandemie ein Signal an die Menschheit dar, das nicht überhört werden darf. Genauer sagt Van Damme:

Ich glaube, das ist eine Warnung, eine letzte Warnung der Natur.

Er ist „vollkommen gerüstet“ für das Coronavirus

Auf die Frage hin, ob er sich gegen das Coronavirus hat impfen lassen, platzt es nur so aus dem Star heraus: "Überhaupt nicht. Niemals!" Zu den Masken vertritt er die gleiche Position:

Ich setze keine Maske auf. Es ist nicht gut, das zu sagen. Ich halte immer Abstand. Ich glaube, dass wir mit dem Virus leben müssen. Zum einen haben wir nicht die Wahl, wir können ihm nicht ausweichen. Zum anderen ist Sport eine tolle Sache.

Van Damme erläutert weiterhin, man müsse trotz allem immer seinen Instinkten folgen. Obwohl er selbst keine Impfung erhalten will, scheint er sich aber trotzdem auf sie zu verlassen:

Ich bin ‚equiped‘, also gerüstet, was das Virus anbelangt. Ich reise viel, in viele Länder und treffe viele Menschen. Ich hoffe aber, dass das mit dem Impfstoff immer besser laufen wird.

Trotzdem gibt der Schauspieler zu, es doch einmal mit der Angst zu tun bekommen zu haben, als sich sein Vater angesteckt hat. Aber dem geht es zum Glück auch wieder gut.


Mehr