Omikron auf dem Vormarsch: Drei deutsche Bundesländer sind besonders betroffen

Omikron ist auf dem Vormarsch. Expert:innen schätzen, dass die neue Variante schon bald zur vorherrschenden wird. Schon jetzt steigen die Fälle in Deutschland. Überraschend daran: Besonders Norddeutschland scheint bisher betroffen.

Omikron auf dem Vormarsch: Drei deutsche Bundesländer sind besonders betroffen
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Coronavirus ist immer wieder für neue Überraschungen gut. Gegenwärtig bereitet sich Omikron auf seinen großen Auftritt vor. Besonders erstaunlich daran ist, dass es jetzt schon den Norden Deutschlands unsicher macht.

Hamburg führt mit den meisten Omikron-Fällen pro Einwohner:in

In Hamburg werden bereits 91 Omikron-Fälle pro 100.000 Einwohner:innen verzeichnet, wodurch Hamburg beim aktuellen Omikron-Geschehen den ersten Platz einnimmt, wie focus.de berichtet. Im Vergleich zum Zweitplatzierten Bremen ist Hamburgs Inzidenz drei Mal so hoch.

Deutschlandweit führt Nordrhein-Westfalen das Omikron-Geschehen an, aber das hat einen offensichtlichen Grund. NRW hat deutlich mehr Einwohner:innen als Hamburg.

Größere Bundesländer führen die Tabelle an

In NRW ist besonders eine Stadt auffällig: Ausgerechnet die bisherige Vorzeigestadt in Sachen Corona, Münster, hat eine Omikron-Inzidenz von 136. NRW, aber auch Bayern liegen im deutschlandweiten Vergleich deutlich vor Hamburg.

Doch diese Tatsache ist eindeutig auf die höhere Einwohner:innenzahlen der Bundesländer zurückzuführen. Pro 100.000 Einwohnerinnen hat nämlich Hamburg eindeutig die Nase vorne! Die Hansestadt weist fünfmal so viele Omikron-Fälle auf wie Bayern.

Einen weiteren Grund, warum besonders norddeutsche Großstädte derzeit von Omikron so betroffen sind, verraten wir euch im Video.

"Einige Hundert Fälle": So stark ist Omikron bereits in Deutschland verbreitet "Einige Hundert Fälle": So stark ist Omikron bereits in Deutschland verbreitet