Neure Corona-Rekordzahlen in Deutschland: RKI macht klare Ansage an Deutschlands Bürger:innen

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Deutschland hat einen neuen Höchstwert seit Beginn der Pandemie erreicht. Das Robert Koch-Institut (RKI) fordert eine drastische Verhaltensänderung von Deutschlands Bürger:innen.

Neure Corona-Rekordzahlen in Deutschland: RKI macht klare Ansage an Deutschlands Bürger:innen
Weiterlesen
Weiterlesen

Am Freitag Morgen teilt das Robert Koch-Institut mit, dass der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz sich auf 263,7 erhöht hat. Er wird aus den Daten ermittelt, die die Gesundheitsämter dem RKI mitteilen.

Neue Rekordzahlen

Innerhalb von 24 Stunden haben sich 48.640 Menschen neu mit dem Virus infiziert, wie br.de berichtet. 191 Menschen sind in Deutschland im gleichen Zeitraum und im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben - ein Hohn, dass Jens Spahn noch vor kurzem das Ende der epidemischen Lage verkündet hat.

Seit Beginn der Pandemie gibt es damit 4.942.890 Infektionsfälle, die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit der Covid-19-Erkrankung steigt auf 97.389. Besonders gefährdet sind laut RKI ungeimpfte oder nicht vollständig geimpfte Menschen. Für vollständig Geimpfte sei die Gefahr zwar moderat, aber steige derzeit an.

Klare Ansagen von RKI

Das RKI reagiert mit klaren Ansagen und einen Appell an die deutsche Bevölkerung. So rät das Institut dazu, Großveranstaltungen abzusagen und den Kontakt zu anderen Personen möglichst einzustellen.

Wenn der Kontakt nicht vermieden werden kann, sollte man sich auf jeden Fall testen lassen, auch wenn man geimpft oder getestet ist. Außerdem sollten auch Geimpfte und Genesene Masken tragen und Abstand halten. Es bräuchte ein Umdenken der Bürger und Bürgerinnen.

Im Video zeigen wir euch noch, wie die aktuelle Corona-Lage in anderen Ländern aussieht.

Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst Corona-Comeback? RKI warnt Deutschland vor schwierigem Herbst