Vogelgrippe: Ist die nächste Pandemie auf dem Weg zu uns?

Nach der Corona-Pandemie warnt die Gesundheitsorganisation nun vor einem anderen Virus.

Vogelgrippe, Vogel, Virus
© Tim Graham@Getty Images
Vogelgrippe, Vogel, Virus

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor dem Erreger der Vogelgrippe H5N1, der "auf immer mehr Arten übergreift", so der Tagesspiegel. Das Virus soll sich weltweit zu einer "Tierpandemie" entwickelt haben.

Tierpandemie

Ob das Virus auf Menschen übertragbar sei, könne nur mit einem "vielleicht" beantwortet werden, denn "die Wahrheit ist, dass wir es einfach nicht wissen", so die Quelle weiter. Zwar gab es "in den letzten 20 Jahren fast 1000 bestätigte Fälle beim Menschen", doch ohne Beweise dafür, dass "das Virus die entscheidenden Veränderungen vornimmt, die notwendig sind, um von der Bevorzugung von Vögeln auf die Bevorzugung von Menschen umzusteigen".

Laut den Expert:innen gebe es viele Beispiele dafür, dass Viren auf andere Arten überspringen, jedoch habe dies einige Jahrzehnte lang gedauert. Zwar "bevorzuge die aktuelle Charge von H5N1-Viren den menschlichen Wirt nicht", doch man sollte dennoch vorbereitet sein.

Auf Menschen übertragbar?

Unter anderem sei bisher bedenklich, dass es "in Südamerika vermutlich bereits zu einer Übertragung zwischen Meeressäugern gekommen ist". Das H5N1 sei ebenso in Kühen gefunden worden. Momentan sei ausgeschlossen, dass das Virus "leicht" von Mensch zu Mensch übertragbar sei.

Bislang stehe die Antwort auf die Frage aus, ob die Vogelgrippe zu einer "weltweiten Bedrohung mutieren kann", doch "unmöglich" sei es nicht. Zwar gebe es "zur Gefährlichkeit und Sterblichkeit beim Menschen im Fall einer Vogelgrippepandemie noch relativ wenig gesichertes Wissen", so Christian Althaus vom Schweizer Bundesamt für Gesundheit, doch "bei jedem neu­en Virustypen könne dies unterschiedlich ausfallen".

"Weltweite Bedrohung"

Bislang seien Kühe in mehreren US-Bundesstaaten vom Virus betroffen, das Virus sei in der Milch nachgewiesen worden, heißt es laut dem Ärzteblatt. Allerdings gebe es "über die Situation in Europa keinerlei Hinweise zu Infektionen bei den Kühen".

Weiterhin heißt es: "Das Risiko eines Eintrags des Virus in Milchkühe in Europa wird als relativ gering gewertet". Auch Milchkuhimporte aus den USA nach Europa gebe es wenige. Doch "trotz des als gering eingeschätzten Risikos sei die Früherkennung extrem wichtig". Wie sich die Lage des Virus entwickelt, bleibt also abzuwarten und zu beobachten ...

Auch interessant:

>>>>Vogelgrippe bei Nerzen nachgewiesen: Wieso wir Menschen jetzt unbedingt vorsichtig sein sollten

>>>>Vogelgrippe erstmals auf Menschen übergesprungen: So groß ist die Pandemie-Gefahr

>>>>Erkältungen bei Wüsten-WM: Spieler und Fans machen Klimaanlagen für Grippewelle verantwortlich

Verwendete Quellen:
Tagesspiegel: ''Die Vogelgrippe ist auf dem Vormarsch: Wird das die nächste Pandemie?''

Tagesspiegel: ''Noch zwölf Mutationen: Das Vogelgrippevirus rückt dem Menschen immer näher''

n-tv: ''Bericht über Gelder für Vogelgrippe-Impfstoff beflügelt Moderna''

Ärzteblatt: ''Vogelgrippe: Fachleute dringen auf Früherkennung''

Land und Forst: ''Vogelgrippe wieder auf dem Vormarsch: Mehrere Betriebe betroffen''

Nach dem Coronavirus: Welches Virus verursacht die nächste Pandemie? Nach dem Coronavirus: Welches Virus verursacht die nächste Pandemie?