Mike Perry und Alex Oliveira liefern sich einen epischen Kampf

Mike Perry und Alex Oliveira liefern sich einen epischen Kampf

Der Kampf zwischen Mike Perry und Alex Oliveira hat bei der UFC Fort Lauderdale seinen Titel als Fight of the Night mehr als verdient.

Mit diesen beiden kann man sich gar nicht langweilen. Mike Perry und Alex Oliveira haben einen ähnlichen Charakter, aber ein gänzlich unterschiedliches Aussehen. Diese beiden Krieger führen regelmäßig Kämpfe im Achteck. Und beide denken immer zuerst an das Spektakel, dass sie ihren Fans bieten. Ein Beweis dafür ist der Kampf zwischen Yancy Medeiros und Cowboy Oliveira Ende 2017, der als Fight of the year in die Geschichtsbücher eingeht. Wir erinnern uns auch an Perrys fabelhaftes Finale gegen Ellenberger.

3 Runden purer Genuss

Zuvor stellt sich die Frage, in welchem Zustand sich Mike Perry befinden würde. Trotz seiner Niederlage gegen Cerrone kommt Platinum nach Fort Lauderdale, um zu kämpfen. Er muss in der ersten Runde viel einstecken, auch wenn er den spektakulären High Kicks von Oliveira entkommt. Der Brasilianer nutzt seine Vorteile voll aus, aber auf der Suche nach der perfekten Kameraaufnahme verbraucht er viel zu viel Energie. 

Auch interessant
Arnold Schwarzenegger: Jetzt gibt’s Trainings-Tipps von seinem Doppelgänger

Mike Perry hat verlautbaren lassen, dass er in den letzten Monaten an seinem Groundgame und Clinch gearbeitet hat und das hat man auch gesehen. Er ist fast unmöglich zu Boden zu bringen. Er macht seinen Gegner müde und bringt ihn an sein Limit. Und von der zweiten Runde an kämpft er viel besser als Cowboy. Das Ergebnis: ein harter Kampf bis zum Ende und eine einstimmige Entscheidung für Perry. Er gewinnt ein Preisgeld von 50.000 Dollar.

Dieser Kampf geht bestimmt in die Geschichte der spannendsten Kämpfe in der Geschichte der MMA ein.  

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen