Deutscher MMA-Kämpfer greift Kampfrichter an, weil er den Kampf zu spät unterbrochen hat

Eine der bekanntesten Regeln im Kampfsport ist das Verbot, den Kampfrichter zu berühren, egal, was passiert. Wilhelm Ott hält sich nicht an diese Regel. Frustriert, weil der Kampfrichter den Kampf nicht unterbricht, als er abklopft, stürmt er auf den Unparteiischen, um ihm eine Rechte zu verpassen. Unabhängig vom Ergebnis, den Kampfrichter zu berühren, wird bestraft. Wir werden Wilhelm Ott sicher eine Weile nicht mehr im Käfig sehen, er wird nämlich höchstwahrscheinlich für eine lange Zeit suspendiert.

Ein Aikido-Spezialist nimmt an einem MMA-Kampf teil Ein Aikido-Spezialist nimmt an einem MMA-Kampf teil