WM-Auslosung 2022: Gegen diese Teams muss die DFB-Elf antreten

Endlich steht die Gruppe fest, in der die DFB-Elf bei der WM in Katar antreten wird. Muss Fußball-Deutschland um den Einzug in die K.-o.-Runde zittern?

Es ist zwar noch etwas Zeit bis zur Fußball-Weltmeisterschaft, die Ende diesen Jahres in Katar stattfinden wird. Doch traditionell gibt es vorab schon ein wichtiges Event, bei denen Fans auf der ganzen Welt ins Schwitzen kommen: die Auslosung der Gruppen.

Auf diese Gruppe trifft Deutschland in der WM

Heute ist dieser Moment gekommen. Fußball-Deutschland hat gebannt auf die Ergebnisse der Ziehungen gewartet - und ist nach ersten Einschätzungen gut davon gekommen!

In der Gruppe E trifft die Nationalelf, dessen Kugel von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus gezogen worden ist, auf Japan und den Sieger aus dem Spiel zwischen Neuseeland und Costa Rica. Alles in allem also durchaus machbare Begegnungen.

Auch der Angstgegner ist mit dabei

Lediglich das vierte Land, welches der Gruppe zugelost worden ist, dürfte der deutschen Mannschaft um Trainer Hansi Flick Kopfschmerzen bereiten: Angstgegner Spanien wird ebenfalls in Gruppe E um einen Einzug in die K.-o.-Runde kämpfen.

Team-Kapitän Manuel Neuer ist dennoch zuversichtlich. Im Interview mit Magenta zeigt er sich entschlossen, alte Fehler wiedergutzumachen:

Es war klar, dass wir aus Topf 1 einen sehr guten Gegner kriegen würden. Jetzt ist es Spanien, da haben wir negative Erfahrungen in der Vergangenheit. Aber ich glaube, so etwas passiert uns nicht zweimal. Wir sind mit unserem Nationalteam auf einem guten Weg.
thumbnail
Manuel Neuer blickt zuversichtlich auf die WM am Ende des Jahres.  DeFodi Images / Kontributor@Getty Images

Nations League dient zur Vorbereitung

Dazu kommt, dass der DFB-Auswahl noch einige Gelegenheiten zur Vorbereitung auf das große Turnier bleiben. Bis es am 23. November gegen Japan losgeht, stehen erst noch einige Spiele in der Nations League auf dem Programm.

Mit diesen zusätzlichen Tests, kann die WM in Katar dann endlich kommen. "Wir sind alle positiv und guter Dinge, dass wir ein erfolgreiches Turnier spielen werden", ist der Kapitän überzeugt.

Hiobsbotschaft vor WM: DFB-Ikone fällt verletzt aus Hiobsbotschaft vor WM: DFB-Ikone fällt verletzt aus