Dritthäufigste Todesursache in Europa: Vor allem Männer sind betroffen

Dritthäufigste Todesursache in Europa: Vor allem Männer sind betroffen

Drei bis fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden an dieser Lungenkrankheit, die auf Platz drei der häufigsten Todesursachen in Europa steht. Vor allem Männer sind von der Krankheit betroffen.

COPD ist die englische Abkürzung für chronic obstructive pulmonary disease (zu deutsch: chronisch-obstruktive Lungenkrankheit). Damit gemeint ist eine chronische Bronchitis, also eine Verengung der Atemwege.

Symptome von COPD

COPD ist eine Krankheit, bei der die Symptome schleichend auftreten und die einen klaren Verlauf haben. Alles beginnt mit Atemnot bei körperlicher Belastung, Husten und Auswurf, häufige Lungeninfektionen und Gewichtsverlust mit steigendem Leistungsabfall.

Darauf folgen ein Abbau der Muskelmasse und Knochendichte, psychische Probleme wie Angststörungen oder Depressionen, eine Veränderung des Herz-Kreislaufsystems, Sauerstoffarmut, Ödeme an den Beinen, Entzündungen und eine geringere Bildung von Hormonen (hauptsächlich Testosteron).

Die Lebenserwartung sinkt

Patienten mit COPD leben durchschnittlich fünf bis sieben Jahre weniger als gesunde Menschen. In Deutschland sind zwischen drei und fünf Millionen Menschen erkrankt, weltweit sind es 65 Millionen Menschen.

In Europa ist COPD auf Platz drei der häufigsten Todesursachen. Männer sind häufiger betroffen als Frauen. Die Krankheit tritt meist zwischen dem 40. und dem 55. Lebensjahr auf.

Auch Nichtraucher betroffen

COPD entsteht vor allem bei Rauchern, denn das Rauchen verhindert den Abtransport des Bronchialsekrets. Die selbstreinigende Funktion der Lunge mit damit zunichte gemacht. Dadurch muss der Betroffene oft abhusten, was auch als Raucherhusten bezeichnet wird.

Aber nicht nur Raucher sind anfällig für die Krankheit. Immer mehr Nichtraucher erkranken ebenfalls. Laut Wunderweibsind die Gründe dafür Passivrauchen, genetische Veranlagung, Luftverschmutzung, Autoabgase, häufige Atemwegsinfektionen und ein hoher Konsum von nitrithaltigen Lebensmitteln. Nitrit kommt vor allen in verarbeiteten tierischen Produkten vor, denen der Zusatzstoff Kalium- und Natriumnitrit zugefügt wurde.

Behandlung

COPD ist eine unheilbare Krankheit. Allerdings gibt es Maßnahmen, die die Betroffenen anwenden können, um die Symptome zu lindern oder gar zu stoppen. Welche Maßnahmen man konkret anwenden kann, erfahrt ihr im Video oben.

Auch interessant
Diese Menschen sind besonders anfällig für Lungenentzündung: So lässt sie sich rechtzeitig erkennen und richtig behandeln

Neben COPD gibt es noch weitere Lungenkrankheiten, die uns sehr gefährlich werden können, beispielsweise eine Lungenentzündung oder Lungenkrebs.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen