Winterkrankheiten: Hilft Thymian wirklich gegen Erkältungen?
Winterkrankheiten: Hilft Thymian wirklich gegen Erkältungen?
Winterkrankheiten: Hilft Thymian wirklich gegen Erkältungen?
Weiterlesen

Winterkrankheiten: Hilft Thymian wirklich gegen Erkältungen?

Häufig nutzen wir pflanzliche Mittel, um unsere winterlichen Wehwehchen zu heilen. Vor allem Thymian wird immer gerne eingenommen - doch hilft die Gewürzpflanze wirklich?

Winterzeit ist Erkältungszeit. In den kalten Monaten sind wir ständig krank. Eure Mütter oder Omas haben euch bei Schnupfen oder Husten sicher schon mal die heilende Wirkung von Thymian empfohlen. Aber habt ihr euch auch schon gefragt, ob diese Pflanze wirklich hilft? Wahrscheinlich nicht.

Wirklich ein wirkungsvolles Heilmittel?

Seit mehreren Jahren werden manche Mittel mit Thymian von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) wie "traditionelle Medikamente" gehandhabt, insbesondere zur Behandlung von Husten wie das französische Magazin60 Millions de Consommateurs berichtet.

Der Assistenzprofessorin für Pharmakognosie Séverine Derbré von der Universität in Angers zufolge, ist die Wirksamkeit von Thymian noch nicht vollständig bewiesen. “Eine traditionelle Nutzung bedeutet einzig und allein, dass es nicht genügend Studien gibt, um die Wirksamkeit zu beweisen“, erklärt sie gegenüber dem Magazin.

Kein vollwertiges Medikament

Doch trotzdem wird Thymian in der Naturheilkunde für viele Krankheiten und Beschwerden verwendet. Das Kraut enthält zahlreiche wirksame Inhaltsstoffe, die antibakteriell, schleimlösend und entzündungshemmend wirken.

Doch trotzdem sollte man die Pflanze eher unterstützend als Mittel gegen Erkältung und Husten verwenden und nicht als vollwertiges Medikament betrachten. Mehr über die Pflanze erfahrt ihr in unserem Video!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen