Deshalb solltet ihr es lassen, neben eurem Handy einzuschlafen

Deshalb solltet ihr es lassen, neben eurem Handy einzuschlafen

Das Smartphone ist ein für die Mehrheit der Deutschen unerlässlicher Alltagsgegenstand geworden. Man nimmt es einfach überallhin mit; manche begleitet es sogar bis ins Bett. Das ist keine gute Idee

8 von 10 Personen behalten ihr Handy während der Nacht eingeschaltet neben sich. Aber diese schlechte Angewohnheit hat laut Focus auch Folgen für unsere Gesundheit.

Unruhiger Schlaf

Wer das Handy sogar noch im Bett bei sich hat, der will anscheinend immer und überall für Freunde und Familie erreichbar sein. Das ist nicht unbedingt die beste Idee, die man haben kann, denn die dauernde Erreichbarkeit kann in Stress ausarten.

Wer sich gestresst fühlt, wird eher Probleme damit haben, in den Schlaf zu finden. Außerdem sorgt das Licht des Handys ebenfalls dafür, dass man schlechter einschläft, dabei muss sich unser Körper beim Schlafen regenerieren.

Elektrische Wechselfelder

Es ist immer noch nicht klar, ob elektromagnetische Felder der Gesundheit wirklich schaden können. Der Focus schreibt allerdings: "Die krebsauslösende Wirkung von hochfrequenter Strahlung, die das Handy beim Aufbau zum Mobilfunknetz aussendet, ist jedoch weitgehend anerkannt."

Auch interessant
"Dad bod": Darum wirkt ein Mann mit Bäuchlein so attraktiv auf Frauen

Wenn ihr beruhigt schlafen möchtet, solltet ihr das Handy also einfach mal zur Seite legen, sodass ihr euch vom Alltag, der für die meisten auch schon so stressig genug ist, erholen könnt (in bestimmten Fällen solltet ihr es übrigens auch nie aufladen). Ist gar nicht so schwer, versprochen.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen