Große Hoden sind ein Anzeichen verschiedener ernster Krankheiten

Große Hoden sind ein Anzeichen verschiedener ernster Krankheiten

Eine Studie, die von einer Gruppe italienischer Wissenschaftler durchgeführt wurde, zeigt, dass große Hoden nicht unbedingt ein Zeichen guter Gesundheit sind. Im Gegenteil.

Ist die Größe wirklich wichtig? Laut einer Studie, die im Journal of Sexual Medicine veröffentlicht wurde, sieht alles danach aus. Aber nicht unbedingt so, wie du denkst.

Hodengröße zeigt Anfälligkeiten an 

Laut der Studie, die von einer Gruppe von Wissenschaftlern der Universität Florenz (Italien) durchgeführt wurde, scheint es, dass die Größe der Hoden (und nicht des Penis) einen Einfluss auf die Anfälligkeit zur Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat.

Um zu diesem Schluss zu kommen, haben italienische Forscher die Hodengröße von 2.809 Männern im durchschnittlichen Alter von 51 Jahren gemessen. Alle Probanden hatten einen Arzt wegen Erektionsstörungen aufgesucht. Nach dieser ersten Analyse wurden 1.395 von ihnen über einen Zeitraum von 7 Jahren überwacht.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen möglich 

Auch interessant
Diese Farbe muss eine Banane haben, um wirklich gesund zu sein

Daraus folgt, dass diejenigen mit den größten Geschlechtsdrüsen sehr oft Risikofaktoren im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Fettleibigkeit, Rauchen oder Bluthochdruck aufweisen.

Diese Krankheiten neigen dazu, den Testosteronspiegel zu senken und den luteinisierenden Hormonspiegel zu erhöhen, der die Testosteronproduktion durch die Hoden stimuliert und somit einen negativen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System haben kann. 

Es wird also in Zukunft nicht mehr cool sein, die dicksten Eier zu haben. 

Fred Eilig
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen