So viele Lebensjahre verlieren wir, weil wir einen Kater haben
So viele Lebensjahre verlieren wir, weil wir einen Kater haben
Weiterlesen

So viele Lebensjahre verlieren wir, weil wir einen Kater haben

Jeder kennt das: nach einer feucht-fröhlichen Nacht weckt einem am nächsten Morgen ein fieses Pochen im Kopf und den Tag verbringt man neben der Toilette. Doch wusstet ihr, dass mehrere Lebensjahre draufgehen, weil wir einen Kater haben?

Britische Forscher haben eine Studie mit insgesamt 2.000 Personen durchgeführt, die zwischen 18 und 78 Jahren alt waren. Diese zeigt, wie viel Zeit wir damit verlieren, uns von einem Kater zu erholen.

2 Jahre im K. O.

Das Ergebnis ist alarmierend: Wir verbringen zirka zwei Jahre unseres Lebens damit, uns von einem Kater zu erholen! Diese Rechnung mag auf den ersten Blick zu hoch wirken, aber sie ist absolut richtig:

Wenn man einen Tag im Monat damit verbringt, sich von einem etwas zu feucht-fröhlich geratenen Abend zu erholen, macht das im Schnitt auf ein ganzes Leben gerechnet zwei Jahre aus. Zwei Jahre, die man ziemlich sinnlos und mit heftigen Schmerzen verbringt. Ist es das wirklich wer?

Gegenbewegung

Reicht das aus, um euch zu einem "Dry January" zu motivieren, also einem Monat ohne Alkohol nach den Feiertagen - natürlich könnt ihr diesen Monat auf jeden anderen Monat verlegen! Das müsst ihr selbst entscheiden...

Zur Erinnerung: Übermäßiger Alkoholkonsum schadet der Gesundheit, weshalb man Alkohol nur in Maßen genießen sollte. Wenn ihr mal eine Pause einlegt oder gar für immer dem Alkohol absagt, passieren unglaubliche Dinge in eurem Körper!

Zum Vergleich, wie wir Menschen unsere Zeit auf diesem Planet sonst noch vertun: Ein Mann verbringt sieben Stunden pro Jahr auf der Toilette, um seine Ruhe zu haben! Ein weiterer Vergleichspunkt: Man bräuchte 3.274 Stunden, um alle Filme zu schauen, die in einem Jahr auf Netflix hinzugefügt werden.

Was wäre, wenn wir 2020 aufhören würden, Jahre unseres Lebens mit Nichtigkeiten zu verplempern?

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen