Wenn zu viel Selbstbewusstsein Kämpfern schadet

Den Gegner im Ring zu ärgern, kann sehr riskant sein. Diesen kurzen Moment des sadistischen Vergnügens, bei dem man den Konkurrenten bloß stellt, kann man anschließend teuer bezahlen. Er könnte es einem nämlich richtig übel nehmen und sich revanchieren wollen. Einige haben es durch einen K.o. am eigenen Leib erfahren müssen. Das beste Beispiel dafür ist immer noch der Kampf zwischen Anderson Silva und Chris Weidman. Der Erstere hat sich sehr provokant verhalten und musste die Konsequenzen dafür tragen.

Unglaublicher Kampf der Schwergewichte endet mit einem gewaltigem K.O. Unglaublicher Kampf der Schwergewichte endet mit einem gewaltigem K.O.