"Enorme Verantwortung": Greta Thunberg spendet für Kinder, die von Corona betroffen sind"Enorme Verantwortung": Greta Thunberg spendet für Kinder, die von Corona betroffen sind
"Enorme Verantwortung": Greta Thunberg spendet für Kinder, die von Corona betroffen sind
Weiterlesen

"Enorme Verantwortung": Greta Thunberg spendet für Kinder, die von Corona betroffen sind

Ein tolles Vorbild: Umweltaktivistin Greta Thunberg hat beschlossen, den Gesamtgewinn ihrer Stiftung zur Hilfe von Kindern in der Corona-Krise zu spenden.

Ende April spendet Greta Thunberg das Preisgeld in Höhe von 100.000 Dollar, das sie und ihre Stiftung von Human Act erhalten haben an UNICEF. Einer Pressemitteilung der NRO zufolge soll dieses Geld Kindern helfen, die direkt oder unmittelbar von den Folgen der Corona-Krise betroffen sind.

Hilfe für Kinder in Zeiten von Corona

Wie die Klimakrise ist auch die Coronavirus-Pandemie eine Kinderrechtskrise (...) Sie wird alle Kinder treffen, jetzt und auf lange Sicht.

Die 17-jährige Aktivistin fügt hinzu:

Ich bitte alle, sich mir anzuschließen und die lebenswichtige Arbeit von UNICEF zu unterstützen, um das Leben von Kindern zu retten, ihre Gesundheit zu schützen und dafür zu sorgen, dass sie ihre Ausbildung fortsetzen können.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Greta Thunberg zum Thema Coronavirus zu Wort meldet. Mitte März erklärt die Jugendliche bereits, dass sie vermutet, sich infiziert zu haben. Eine besorgniserregende Nachricht, doch mittlerweile ist sie wieder gesund und auch ihr Vater, der ebenfalls an dem Virus erkrankt ist, muss nicht intensivstationär behandelt werden.

View this post on Instagram

Very honoured to receive Human Act Award. The prize money - 100 000 USD - will be donated to @unicef . @HumanActDk will match this donation with an additional USD 100,000 for the total sum of USD 200,000. So today we are launching a joint global funding campaign – Let’s Move Humanity for Children in the Fight Against Coronavirus – to support UNICEF´s efforts to protect and save children’s lives during the corona crisis. The poorest and the most vulnerable people are always the hardest hit by a crisis. Just like the climate crisis, the consequences of the corona pandemic will be most damaging for children in poor countries, in the poorest neighborhoods and for those already in disadvantaged and vulnerable situations. More than 1,5 billion children are today affected by school closures. This has a direct effect on millions of children and young people’s possibilities to learn, to a lunch meal and get access to water and sanitation. More than 300 million school children rrely on schools as a source of daily nutrition. Millions of children do not have access to distance learning. The digital divide is an example of global inequalities that affects the most vulnerable children. Even if children so far generally have been spared the most severe symptoms of the Covid-19 virus, children's lives and heath are already at risk. This is mainly due to lack of access to healthcare services - both for children and pregnant women - because of vaccination campaigns being suspended as well as lack of nutrition. With the global health care services becoming overwhelmed there will be many additional child deaths in 2020. This is a global crisis and for millions of children the impact will be life long. We need to act now - for the sake of every child. The time is now, and we need your help to protect children. Donate today at https://uni.cf/fight-coronavirus (link in bio). Thank you!

A post shared by Greta Thunberg (@gretathunberg) on

Mit digitalen Klimastreiks für den Umweltschutz

Anfang März hatte sie zu "digitalen Streiks" aufgerufen, um die Verbreitung von Covid-19 durch große Versammlungen zu verhindern. Über Instagram erklärt sie:

Viele (insbesondere junge Menschen) haben womöglich nicht einmal Symptome oder nur sehr schwache. Sie wissen also nicht, dass sie das Virus haben und können andere Menschen, die zur Risikogruppe gehören, anstecken. (...) Wir, die keiner Risikogruppe angehören, tragen eine enorme Verantwortung, unsere Handlungen können über Leben und Tod anderer entscheiden.
Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen