Einfache Erkältung oder Ansteckung mit der Omikron-Variante? Ein Symptom macht den Unterschied

Wer zur Zeit an Fieber leidet und alle anderen möglichen Begleiterscheinungen einer Erkältung leidet, stellt sich wahrscheinlich die Frage, ob es sich wirklich um einen einfachen Infekt handelt oder ob dahinter nicht doch eine Ansteckung mit der Omikron-Varinante steckt. Wir sagen euch, wir ihr das eine vom anderen unterscheiden könnt.

Die Omikron-Variante wütet ganz besonders schlimm in Dänemark, hat aber auch schon längst deutschen Boden erreicht. Da die Gefahr der Ansteckung, auch nach einer überstandenen Genesung, bei der Variante besonders hoch ist, werden viele bei ganz klassischen Erkältungsanzeichen - denen ähnelt eine Ansteckung mit Covid-19, hellhörig. Ein bestimmtes Merkmal kann euch jedoch dabei helfen zu verstehen, ob ihr euch (wieder) mit dem Coronavirus infiziert habt.

Der Anfang ist entscheidend

Insbesondere für all jene, die oft in Kontakt mit Personen zu tun haben, die zur Risikogruppe gehören, ist es wichtig zu wissen, ob sie sich nur von einem einfachen Infekt erholen müssen oder tatsächlich an Corona erkrankt sind (natürlich ist momentan auch Grippezeit, in unserem Video erklären wir euch, wie ihr Grippe- und Erkältungsanzeichen unterscheiden könnt).

Der britische Virologe und Professor für Molekulare Onkologie, Professor Lawrence Young, verrät im Interview mit der Sun, welcher Faktor eher für oder gegen eine Ansteckung mit Omikron spricht:

Es scheint eine Überschneidung mit Erkältungssymptomen zu geben, und aus den Daten der ZOE-App geht hervor, dass ein Viertel der Menschen mit Erkältungen tatsächlich Covid haben. Sie überschneiden sich, aber es scheint, dass der Beginn einer Erkältung etwas schleichender ist. Bei Omikron bekommen die Leute schnell Kopfschmerzen und Müdigkeit, wenn sie Covid haben. Eine Erkältung hingegen entwickelt sich über ein paar Tage.

Am sichersten sei es aber natürlich immer noch, einfach einen Test zu machen. Selbst Kindern empfiehlt er die Durchführung eines Lateral-Flow-Tests.

Weitere Anzeichen einer Omikron-Ansteckung

Professor Tim Spector vom King's College in London ergänzt die Feststellung seines Kollegen durch folgende Aussage:

Es entwickelt sich also langsam zu einem symptomatischeren, milderen Zustand, der für viele Menschen einfach wie eine schwere Erkältung aussieht. Die Menschen müssen darüber Bescheid wissen. Warten Sie nicht auf hohes Fieber.

Einer Studie aus Afrika zufolge sollten Menschen, die sich möglicherweise mit der Omikron-Variante angesteckt haben, vor allem auf folgende Symptome konzentrieren:

  • große Müdigkeit
  • trockener Husten
  • Schweißausbrüche in der Nacht
  • Kratzen im Hals
  • moderate Muskelschmerzen
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich

Am besten ist aber natürlich immer noch der Besuch beim Arzt.

Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben Einfacher Tipp gegen beschlagene Windschutzscheiben