Deutscher trinkt 20 Liter am Tag: Dann sagt ihm der Arzt die bittere Wahrheit
Deutscher trinkt 20 Liter am Tag: Dann sagt ihm der Arzt die bittere Wahrheit
Weiterlesen

Deutscher trinkt 20 Liter am Tag: Dann sagt ihm der Arzt die bittere Wahrheit

Ein Mann aus Deutschland trinkt sage und schreibe 20 Liter am Tag. Doch das Schlimme daran: Er hat keine andere Wahl! Die Diagnose seines Arztes ist ein Schock.

Die Menge ist festgelegt: 20 Liter am Tag. So viel Wasser muss Marc Wübbenhorst täglich an Wasser zu sich nehmen. Der junge Mann hat laut Stern eine seltene Krankheit, die nur einen von 25.000 Menschen betrifft. Normalerweise werden mindestens zwei Liter Wasser pro Tag empfohlen, doch viele Deutsche trinken auch dieses Wasser, das in großen Mengen für unseren Körper nicht gut ist.

Immer wieder Durst

Die Krankheit, an welcher der junge Mann leidet, wird "geschmacklose Harnruhr" genannt und verursacht einen dauerhaft großen Durst, den der Betroffene nicht stillen kann.

Außerdem leidet er unter Verdurstungssymptomen, wenn er länger als eine Stunde nichts trinkt: Schwindel, Kopfschmerzen und Verwirrung gehen damit einher und beeinträchtigen seinen Alltag. In dem Fall helfen auch unsere Tipps gegen Kopfschmerzen sicherlich nicht viel weiter.

Eine Stunde ohne Wasser wird zur Gefahr

Marc Wübbenhorst ist durch seine Krankheit dazu gezwungen, so viel Zeit wie möglich zuhause zu verbringen. Er kann nicht hinausgehen, ohne viel Wasser mit im Gepäck und geht ein hohes Risiko ein, wenn er eine Stunde lang am Trinken gehindert wird.

Wenn du Zitronen isst, ändert sich dein Körper auf diese erstaunliche Weise!
Auch interessant
Wenn du Zitronen isst, ändert sich dein Körper auf diese erstaunliche Weise!

Ein anderer Nebeneffekt an seiner Krankheit ist, dass Marc innerhalb von 25 Stunden rund 50 Mal auf die Toilette muss. Dieser Umstand erschwert es, eine ruhige Nacht zu verbringen.

Der junge Mann nimmt die Situation allerdings mit Humor. So sagt er in der Neuen Westfälischenzu seiner Situation: "Ich war zum Beispiel der Einzige, der seinen Namen in den Schnee pinkeln konnte." Ein bewundernswerter Mann, der sich auch von seiner Krankheit nicht unterkriegen lässt!

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen