Corona-Erfolg: Heute erreicht Großbritannien die Herdenimmunität!

Für heute wird für Großbritannien die Herdenimmunität erwartet. Viele erhoffen sich, dass daraufhin auch bald die Einschränkungen gelockert werden.

Corona-Erfolg: Heute erreicht Großbritannien die Herdenimmunität!
Weiterlesen
Weiterlesen

Wissenschaftler des University College London (UCL) gehen davon aus, dass heute, am Montag, den 12. April, 73,4 Prozent der Briten eine Impfung gegen Covid-19 erhalten haben werden.

Das bedeutet, dass sich das Vereinigte Königreich auf direktem Wege aus dem Lockdown befindet und tatsächlich, wie geplant, mit einer Aufhebung der Einschränkungen am 21. Juni rechnen kann.

Aktuelle Zahlen im Vereinigten Königreich

Trotz des Fehlers, nicht genügend Impfdosen für die zweite Impfung bestellt zu haben, hat Großbritannien einiges in seiner Impfkampagne besser gehandhabt als Deutschland.

Mittlerweile haben über 31 Millionen Briten ihre erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. Das heißt, knapp die Hälfte aller Briten verfügt aktuell über Antikörper gegen das Virus.

Hinzu kommen jene, die einen asymptomatischen Verlauf hatten oder eine schwieriger nachzuweisende T-zelluläre Immunität haben, wie Neurowissenschaftler Karl Friston erklärt:

Über 50 Prozent der Erwachsenen wurden geimpft, etwa 42 Prozent waren dem Virus bereits ausgesetzt und 10 Prozent haben eine bereits bestehende Immunität.

Demnach seien nun rund 70 Prozent der Bevölkerung immun. Berücksichtigt man die Kontaktquoten zu Pandemiebeginn sowie das geschätzte Übertragungsrisiko, ist die Schwelle zur Herdenimmunität beinahe erreicht.

Was bedeutet "Herdenimmunität"?

Dieser Begriff bezieht sich auf den Moment, in dem eine Bevölkerung entweder durch Impfungen oder die Immunität durch eine Infektion gegen eine Infektionskrankheit immun ist.

Sobald genug Menschen einer Bevölkerung immunisiert sind, reduziert sich die Übertragbarkeit des Virus drastisch. Je mehr "Barrieren" innerhalb einer Gemeinschaft errichtet werden, desto schwieriger ist es für das Virus, sich innerhalb dieser Gemeinschaft zu verbreiten.

Da es sich bei dem Coronavirus um ein neues Virus handelt, kann die Herdenimmunität im Falle von Covid-19 nur durch Impfungen erreicht werden, weswegen es überhaupt nur zu der Pandemie kommen konnte.

Mit der Herdenimmunität wird dann aus der Pandemie eine Endemie. In einem solchen Fall tritt eine Erkrankung zwar regelmäßig in der Bevölkerung auf, ist jedoch nicht mehr gefährlich genug, um der Gesellschaft in besonderem Maße zu schaden.